Bad Neuenahr-Ahrweiler

Züge der Ahrtalbahn fahren nur jede Stunde

STAND


Die Züge der wieder eröffneten Ahrtalbahn werden nach Angaben der Bahn auf absehbare Zeit nur noch stündlich fahren. Tagsüber fallen demnach die Züge der Linie RB39 aus. Grund dafür sind laut Bahn Probleme mit Bahnübergängen und einer Langsamfahrstelle, durch die die Züge der Ahrtalbahn aus dem Takt kämen. Außerdem bräuchten die Sicherheitsvorkehrungen auf der eingleisigen Strecke mehr Zeit als ursprünglich kalkuliert. Nach Angaben des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr Nord sind vor allem die Züge von Ahrweiler nach Remagen Grund für die Probleme. Sie müssten auf dem "falschen" Gleis fahren. Dafür bekomme der Zugführer in Bad Neuenahr-Ahrweiler einen schriftlichen Fahrtbefehl ausgehändigt. Das koste viel Zeit. Die Ahrtalbahn wurde erst am Montag wiedereröffnet, mit viel Politprominenz. Doch schon am Premierentag zeigten sich die Probleme. Zugausfälle und Verspätungen häuften sich über den Tag. Die Bahn hatte zu diesem Zeitpunkt noch von Anfangsschwierigkeiten gesprochen, die sich noch einpendeln müssten.

STAND
AUTOR/IN