Der 83-jährige Egon Zanger hilft beim Aufräumen (Foto: SWR, SWR/Martina Gonser)

Hilfsbereitschaft nach der Flutkatastrophe

Sogar Senioren um die 80 krempeln im Ahrtal die Ärmel hoch

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Die Flutnacht im Ahrtal hat auch Britta Wahles Haus stark beschädigt. Seitdem helfen ihr nahezu täglich freiwillige Helfer - darunter auch ein Ehepaar, dass um die 80 Jahre alt ist.

Der Putz muss weg von den nassen Wänden im Erdgeschoss von Britta Wahles Haus in Ahrweiler. Und wieder einmal sind Ute (78) und Egon Zanger (83) aus Meckenheim in NRW dabei und helfen kräftig mit.

Schon als sie mit dem Helfer-Shuttle ins Ahrtal fahren wollten, wurden sie wegen ihres hohen Alters von einem Organisator angesprochen. Dieser habe wohl Angst gehabt, dass sich die beiden bei der Hilfsaktion übernehmen, sagt Ute Zanger.

Doch sie hatte da keine Zweifel: "Wir fühlen uns eigentlich noch so fit und haben uns gesagt: "Da muss man einfach helfen". Das ältere Paar hielt sich immer mit Tanzen fit - und das, meint Egon Zanger, zahle sich jetzt aus.

Ute und Egon Zanger aus Meckenheim helfen im Ahrtal mit. (Foto: SWR, SWR/Martina Gonser)
Ute und Egon Zanger aus Meckenheim helfen im Ahrtal mit. SWR/Martina Gonser

"Wir fühlen uns eigentlich noch so fit und haben uns gesagt `Da muss man einfach helfen".


Viele helfen im Ahrtal mit

Den beiden gefällt die Gemeinschaft mit den anderen Helferinnen und Helfern, die alle jünger sind. "Man war direkt mit allen per du," sagt Ute Zanger. "Wenn jemand gesehen hat, dass etwas zu schwer war, hat er direkt zugegriffen und geholfen - einfach toll!"

Hauseigentümerin Britta Wahle ist froh, dass sie so engagierte Helfer hat. Seit zehn Jahren wohnt sie in der Altstadt von Ahrweiler. In der Flutnacht wurde bei ihr das gesamte Erdgeschoss zerstört und der Keller sowie die Scheune unbrauchbar.

Audio herunterladen (3 MB | MP3)

Die Hilfsbereitschaft berührt

Seitdem waren nahezu täglich viele freiwillige Helfer bei ihr, um mit anzupacken. Britta Wahle sagt, das habe sie tief berührt: "Als ich keine Kraft mehr hatte und nicht mehr konnte, da haben sie Eimer um Eimer Schlamm aus dem Keller rausgeholt - solche liebevollen Menschen."

Geld für Urlaub in Hilfsprojekte gesteckt

Mitgeholfen hat auch der 28-jährige Denis aus Bernkastel-Kues, der als Bundeswehrsoldat zur Zeit auf einer Übung ist. Eigentlich hatte er Geld für einen Karibikurlaub angespart - und es dann aber in Hilfsprojekte im Ahrtal gesteckt.

Hausbesitzerin Britta Wahle ist überwältigt davon, wie viele Menschen so engagiert und uneigennützig im Ahrtal helfen. Sie alle wollen auch nach den Aufräumarbeiten unbedingt in Kontakt bleiben und haben dafür ihre Handynummern ausgetauscht.

Mehr zum Thema:

#Zusammenhalten im Südwesten SWR Benefizaktion für den Aufbau nach der Flut

Die Lage in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten ist auch Wochen nach der Flut noch immer dramatisch. Die Menschen kämpfen weiterhin mit den Folgen. Der SWR möchte den Opfern der Katastrophe weiter zur Seite stehen.  mehr...

Rheinland-Pfalz

Die Lage im Flutgebiet Hochwasser-Live-Blog in RLP: 1.900 Anträge auf Wiederaufbauhilfe eingegangen

Die Aufräumarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli kommen voran. Bis zur Normalität ist es aber noch ein langer Weg. Unterdessen ist auch die politische Aufarbeitung im Gange. Hier die aktuelle Lage:  mehr...

Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz Hochwasser 2021: Alle betroffenen Orte auf einer Karte

Unvorstellbare Regenmengen haben am 14. und 15. Juli 2021 zur größten Naturkatastrophe in der Geschichte von Rheinland-Pfalz geführt. Auf unserer Karte zeigen wir die betroffenen Orte.  mehr...

Hochwasser in Rheinland-Pfalz FAQ: Alles was Helfer in Flutgebieten wissen müssen

Auch rund einen Monat nach der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz sind ehrenamtliche Helfer im Ahrtal unerlässlich. Was Freiwillige über den Einsatz in den Hochwassergebieten wissen müssen, gibt es in unserem FAQ.  mehr...

Gegen Hunger und Durst im Flutgebiet So werden die Menschen im Ahrtal verpflegt

Mehr als 10.000 Portionen drei Mal täglich: Das Rote Kreuz verpflegt die Menschen im Ahrtal - aber die Helfer nach der Hochwasser-Katastrophe werden langsam knapp.  mehr...

Dernau

Übergabe von "Rosi" an Dernauer Familie Happy End nach Hochwasser: Puppe und Puppen-Mama wieder vereint

Ein Helfer hat bei Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser an der Ahr eine Puppe gefunden und per Facebook nach der Besitzerin gesucht. Am Freitag hat eine Vierjährige aus Dernau ihre "Rosi" wiederbekommen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG