STAND

Die Stadtverwaltung Neuwied hat wegen der Corona-Pandemie einige Großveranstaltungen abgesagt. So zum Beispiel das Deichstadtfest oder den Gartenmarkt am 17. und 18. April. Oberbürgermeister Einig (CDU) betonte, die Gesundheit der Bürger habe absoluten Vorrang. Große Menschenansammlungen vor Bühnen und Verkaufsständen seien nicht kontrollierbar. Das Amt für Stadtmarketing plane aber alternative Veranstaltungsformate. So seien bei einer positiven Entwicklung des Pandemiegeschehens etwa Picknick- oder Treppenkonzerte in Neuwied mit einer begrenzten Zahl an Besucherinnen und Besuchern denkbar.

STAND
AUTOR/IN