picture allianceJulian Stratenschultedpa (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Bus)

Trotz halber Million Euro Verlust pro Jahr Busunternehmen im Kreis Neuwied muss weitermachen

Ein Busunternehmen will im Kreis Neuwied den Betrieb einstellen, weil es nach eigenen Angaben rund eine halbe Million Euro Verlust pro Jahr macht. Doch daraus wird vorerst nichts.

Im Kreis Neuwied muss ein Busunternehmen weiter im Linienverkehr fahren, obwohl es dadurch nach eigenen Angaben in finanzielle Schwierigkeiten gerät. Deshalb wollte es seine Linien-Konzession zurückgeben. Der Landesbetrieb Mobilität lehnt dies aber ab. Ein Gespräch beim LBM in Koblenz brachte keine Lösung.

Keine Zuschüsse vom Kreis

Das Unternehmen hofft nun, dass unter anderem der Kreis Neuwied den Busverkehr zeitweise bezuschusst. Doch der stellt derzeit keine finanzielle Hilfe in Aussicht. Das Busunternehmen müsse seinen Linienverkehr weiter aufrecht erhalten. Man bleibe aber weiter im Gespräch.

Im Kreis Neuwied fahren vor allem Schüler rund um Asbach mit den Linienbussen des Unternehmens.

STAND