Ein Eisenbahnzug passiert die Altstadt von Oberwesel (Foto: SWR)

Termin im April Dreyer und Scheuer sprechen über Bahnlärm am Mittelrhein

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Dreyer (SPD) will mit Bundesverkehrsminister Scheuer über den Bahnlärm im Mittelrheintal sprechen - und zwar am 11. April.

Die Staatskanzlei in Mainz teilte mit, die Ministerpräsidentin werde in dem Gespräch auf Lösungen drängen. Die angekündigte Machbarkeitsstudie für eine alternative Trasse durch Taunus und Westerwald müsse unverzüglich in Auftrag gegeben werden. Die Menschen im Mittelrheintal litten schon heute unter unerträglichem Bahnlärm.

Die Aussagen des Bundesverkehrsministeriums, eine Alternativtrasse zum Mittelrheintal lohne sich erst bei einer erheblichen Steigerung des Güterverkehrs, werde sie nicht stehen lassen, so Dreyer. Ursprünglich sollte das Gespräch zwischen Dreyer und Scheuer vergangenen Montag stattfinden. Der Termin war jedoch abgesagt worden.

STAND