Eine Pizza mit Salami und Oliven - in Neuwied hat ein Mann in der Innenstadt randaliert, weil er an einem Schnellimbiss zu lange auf seine Pizza warten musste (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)

Polizeieinsatz in der Innenstadt Ermittlungen gegen Neuwieder Pizza-Randalierer

Ein Mann hat in Neuwied einen Polizeieinsatz ausgelöst - anscheinend, weil er zu lange auf seine Pizza warten musste: Als sie fertig war, griff er den völlig überraschten Koch an.

Ein Mal "Pizza Randale" bitte: Am Mittwochmittag bestellte ein Mann an einem Schnellimbiss in der Neuwieder Innenstadt eine Pizza. Dann dauerte es, bis sie fertig wurde. Als ihm die Pizza schließlich serviert wurde, habe der unzufriedene Kunde seinen Unmut an dem Pizza-Bäcker ausgelassen, heißt es im Polizeibericht. Er habe ihm die heiße Pizza ins Gesicht geworfen und den Koch auch noch körperlich angegriffen.

33-Jähriger musste die Nacht in der Zelle verbringen

Danach flüchtete der Mann, wurde aber wenig später von Polizisten in der Neuwieder Fußgängerzone festgenommen. Der betrunkene Mann sei weiter sehr aggressiv gewesen, so die Polizei. Er musste die Nacht in einer Zelle auf der Polizeiwache verbringen. Da sei ihm aber statt Pizza nur "Wasser und trockenes Brot" gereicht worden.

Die Polizei in Neuwied ermittelt jetzt wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollzugsbeamte gegen ihn. Nach ihren Angaben muss der bereits polizeibekannte Mann mindestens mit einer Strafanzeige rechnen.

STAND