Neuwied Chef der GSG muss seinen Posten räumen

Der Chef der Gemeindlichen Siedlungs-Gesellschaft (GSG) in Neuwied muss seinen Posten räumen. Die Verwaltung teilte mit, das habe der Stadtrat am Freitag in einer nicht-öffentlichen Sitzung entschieden. Eigentlich hatte Carsten Boberg einen Vertrag bis zum Jahr 2022. Die Stadt Neuwied machte bislang keine Angaben zu den Gründen für seine Entlassung. Die städtische Baugesellschaft baut und vermietet seit über 90 Jahren bezahlbare Wohnungen in Neuwied.

STAND