Montabaur Viele Bäume wegen Sturm umgefallen

Im Norden des Landes sind durch den starken Sturm in der Nacht von Sonntag auf Montag viele Bäume umgefallen. Nach Polizeiangaben wurde niemand verletzt. Am heftigsten waren den Angaben zufolge der Westerwald und die Eifel betroffen. So waren die Feuerwehren etwa in Vielbach, Dreikirchen, Ellenhausen und Selters im Einsatz. Zwischen Mogendorf und Oberhaid räumte die Feuerwehr umgefallene Bäume von einer Hochspannungsleitung. In Langenfeld bei Mayen blockierte ein Baum die Straße. In Andernach drang Regenwasser in einen Elektronik- und in einen Supermarkt ein. Bei Dörth im Hunsrück wehte der Sturm Pappschilder und Äste auf die Straßen.

STAND