Mayen Intendant Ris verlässt 2021 die Burgfestspiele

Mayen muss für seine Burgfestspiele einen neuen Intendanten suchen. Daniel Ris wird seinen Vertrag über 2021 hinaus nicht verlängern. Das hat die Stadt Mayen heute mitgeteilt. In seinem dritten Jahr als Intendant in Mayen stellte Daniel Ris mit seinem Festspielprogramm einen neuen Besucherrekord auf. Trotzdem informierte er die Stadt darüber, dass er seinen Vertrag nicht verlängern und in zwei Jahren noch einmal ein neues berufliches Kapitel aufschlagen möchte.

Oberbürgermeister Treis bedauert das in einer Mitteilung, zeigt aber auch Verständnis. Jetzt wird Mayen die Intendantenstelle voraussichtlich im kommenden Jahr neu ausschreiben. Vor dem Wechsel wird Daniel Ris noch zwei Theatersommer auf der Genovevaburg gestalten. Im kommenden Jahr unter anderem mit Stücken wie "Die Schöne und das Biest", "Pension Schöller" und der Oper "Carmen".

STAND