Umgestürzter Kleintransporter auf der A3 bei Limburg-Süd (Foto: Feuerwehr Limburg - Holger Goebel)

Kleinbus prallt mit Auto zusammen Frau stirbt bei Unfall auf der A3 bei Limburg

Eine Frau ist bei einem schweren Unfall mit einem Kleinbus auf der A3 bei Limburg ums Leben gekommen. Neun weitere Businsassen wurden verletzt - einer von ihnen schwebt noch in Lebensgefahr.

Der Kleinbus aus Rumänien war nach Polizeiangaben gegen 23 Uhr auf der Autobahn bei Limburg-Süd unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache mit einem anderen Auto zusammenstieß. Nach der Kollision sei der Kleinbus zunächst gegen die Mittelleitplanke gestoßen, habe sich dann mehrfach überschlagen und sei auf der Gegenspur liegen geblieben, heißt es im Polizeibericht.

40-Jährige wird aus Fahrzeug geschleudert

Eine 40 Jahre alte Frau wurde bei dem Aufprall aus dem Fahrzeug geschleudert, sie starb wenig später noch am Unfallort. Neun weitere Businsassen seien zum Teil lebensgefährlich verletzt worden, teilte die Polizei mit. Die Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser nach Limburg, Diez, Weilburg, Idstein, Wiesbaden und Gießen gebracht.

Unfall auf der A3 - Kleintransporter umgestürzt (Foto: Feuerwehr Limburg)
Etwa 100 Einsatzkräfte mit neun Rettungswagen, einem Rettungshubschrauber sowie vier 4 Notärzte versorgten die Verletzten. Feuerwehr Limburg

A3 war fünf Stunden gesperrt

Die A3 musste in Richtung Frankfurt gesperrt werden. Nach rund fünf Stunden Bergungsarbeiten sei sie am Mittwochmorgen um kurz nach vier Uhr wieder freigegeben worden, teilte die Polizei mit. Zum genauen Unfallhergang konnte die Polizei noch nichts sagen. Sie sucht dringend Zeugen, die den Unfall auf der A 3 bei Limburg-Süd beobachtet haben.

STAND