Koblenz Mediziner warnen vor Unfällen mit Elektro-Tretrollern

Die Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegiologie (DMGP) warnt vor mehr Unfällen mit Querschnittlähmungen wegen der jetzt zugelassenen Elektro-Tretroller. Der erste Vorsitzende der Gesellschaft sagte, es sei mehr Arbeit zu erwarten. Er sei heilfroh, dass E-Tretroller nun doch nicht auf Bürgersteigen fahren dürften. Das hätte noch mehr schwere Unfälle nach sich ziehen können. Außerdem fürchte er, dass es noch mehr Querschnittlähmungen geben könnte, weil ältere Herrschaften ihre Geschwindigkeit unterschätzen könnten. Die Deutschsprachige Medizinische Gesellschaft für Paraplegiologie kommt vom 22. bis 25. Mai in Koblenz zu ihrer Jahrestagung zu Querschnittlähmung im Alter zusammen. Der Bundesrat hatte gestern sogenannte E-Scooter mit maximal 20 Kilometern pro Stunde zugelassen.

STAND