Bus an Haltestelle, Pause in Anzeige (Foto: Imago, Action Pictures)

Ergebnis des „Koblenzer Forums“ Immer mehr Stress für Bus- und Straßenbahnfahrer

Immer mehr Bus- und Straßenbahnfahrer werden durch zuviel Stress krank. Das führe unter anderem auch dazu, dass Busfahrten gestrichen werden müssten.

Das ist das Ergebnis des „Koblenzer Forums“ - bei dem sich jedes Jahr Experten und Betriebsräte mit dem öffentlichen Personennaheverkehr beschäftigen. Die Fahrer hätten immer mehr Stress - etwa, weil sie durch viele Staus und Baustellen ihre Pausen nicht einhalten könnten. Oft schafften es die Fahrer nicht einmal, zur Toilette zu gehen, so ein Sprecher des Koblenzer Forums.

Folge: Linien fallen aus

Außerdem gebe es zu wenig Personal. Fahrer müssten auch oft an freien Tagen einspringen. Der Stress mache krank. Die Folge sei, dass immer wieder Linien ausfallen. Das Ziel solle aber sein, dass mehr Menschen auf Bus und Bahn umsteigen. Nur so könne die Verkehrswende umgesetzt werden.

Ziel: Bessere Arbeitsbedingungen

Verkehrsunternehmen sollten deshalb gemeinsam mit den Betriebsräten verbesserte Arbeitsbedingungen für die Fahrer schaffen, um stressbedingte Krankheiten zu vermeiden.

STAND