Koblenz Auto fliegt bei Unfall 50 Meter durch die Luft

Bei einem Unfall in Koblenz ist in der Nacht zum Samstag ein Auto 50 Meter durch die Luft geschleudert worden. Wie die Polizei mitteilt, war der Fahrer gerade dabei auf die A48 aufzufahren, als das Auto wegen überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam. Es prallte gegen eine Leitplanke, wurde in die Höhe katapultiert und flog 50 Meter durch die Luft bis über die Gegenfahrbahn. Nach Angaben der Polizei wurden keine Unbeteiligten verletzt. Der Autofahrer selbst wurde leicht verletzt. Er musste von der Feuerwehr aus dem zertrümmerten Auto befreit werden. Ein Alkoholtest ergab, dass er 1,27 Promille hatte.

STAND