Rollfeld des Flughafen Hahn mit Ryanair-Maschine (Foto: SWR, Astrid Schuler)

Rückgang im Hunsrück Flughafen Hahn: Passagier- und Frachtzahlen sinken weiter

Immer weniger Passagiere nutzen den Flughafen Hahn im Hunsrück. Im ersten Halbjahr sei die Zahl der Passagiere am Hahn im Vergleich zu 2018 um etwa ein Drittel gesunken.

Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) teilte mit, dass im ersten Halbjahr dieses Jahres rund 286.000 Passagiere weniger vom Hahn geflogen seien als noch im ersten Halbjahr 2018.

Ryanair streicht Flugziele am Hahn

Der Grund für den Rückgang dürfte vor allem die irische Airline Ryanair sein, die der wichtigste Kunde am Flughafen ist. Die Airline hat in der Vergangenheit immer wieder Flugziele gestrichen, weil die Flüge sich nach eigenen Angaben nicht rechnen. Darunter waren zuletzt auch langjährige Ziele wie London, Lissabon und Pisa. Die Fluggesellschaft Air Serbia bietet neuerdings Flüge aus dem Hunsrück an, jedoch nur zwei Mal die Woche.

Auch Fracht wird weniger

Nach Angaben der ADV lässt der Flughafen im Hunsrück auch beim Frachtgeschäft Federn. Der Umschlag ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10 Prozent auf etwa 82.000 Tonnen gesunken. Die DHL hatte im Mai Flüge vom Flughafen Hahn eingestellt.

STAND