Wohnhaus in Niederwambach-Lahrbach steht in Flammen (Foto: SWR, Winkler TV)

Ehemaliger Bauernhof in Flammen Ein Verletzter bei Brand in Niederwambach

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Niederwambach-Lahrbach im Kreis Neuwied ist am Samstag eine Person verletzt worden. Der ehemalige Bauernhof stand komplett in Flammen, als die Rettungskräfte eintrafen.

Das Feuer in dem zweistöckigen Wohnhaus war nach Angaben der Polizei in der Nacht gegen 1 Uhr ausgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich sieben Personen in dem Gebäude. Die Bewohner wurden durch Rauchmelder im Erdgeschoss geweckt.

Verletzter mit Rauchgasvergiftung in Klinik geflogen

Ein 26-Jähriger im Haus war bereits bewusstlos, konnte aber durch die Mitbewohner ins Freie gebracht, sodass sich der Rettungsdienst um ihn kümmern konnte. Der Mann erlitt laut Polizei eine Rauchgasvergiftung. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.


Die Einsatzkräfte hatten den Brand gegen 3 Uhr unter Kontrolle. In Niederwambach-Lahrbach musste der Strom abgeschaltet werden, da die Leitungen des Dachständers durchgebrannt waren und Gefahr für die Einsatzkräfte bestand.

Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens stehen noch nicht fest.

STAND