Molotowcocktail (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/Pacific Press Agency)

Versuchter Mord und schwere Körperverletzung Haftstrafe nach Molotow-Cocktail-Angriff in Cochem

Er hatte drei Molotow-Cocktails in eine Kneipe in Cochem geworfen. Deshalb hat das Landgericht Koblenz jetzt einen 32 Jahre alten Mann zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.

Wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und versuchter schwerer Brandstiftung muss der Mann für sieben Jahre in Haft, entschieden die Richter. Sie sahen es als erwiesen an, dass der alkoholisierte und maskierte Mann im Oktober vergangenen Jahres drei Molotow-Cocktails hinter den Tresen einer Gaststätte in Cochem geworfen hatte.

Wirt mit Totschläger angegriffen

Daraufhin war die Tapete in der Kneipe in Brand geraten. Durch das Feuer entstand ein erheblicher Sachschaden. Im Anschluss habe er weitere Molotow-Cocktails geworfen und den Gastwirt mit einem so genannten Totschläger angegriffen und am Kopf verletzt. Der Wirt konnte fliehen und wurde daraufhin von dem 32-Jährigen verfolgt und mit dem Tod bedroht. Kurz darauf konnte der Mann aus der Moselregion festgenommen werden.

STAND