Bonn Entwarnung nach erneuter Bombendrohung

Nach einer erneuten Bombendrohung ist der Bonner Hauptbahnhof am Dienstagabend für rund vier Stunden gesperrt gewesen. Gegen 22.35 Uhr gab es dann Entwarnung: "Es wurde glücklicherweise nichts gefunden", sagte ein Bahn- Sprecher. Die Züge waren zwischen Köln und Koblenz umgeleitet worden. Sie hielten nicht in Bonn Hbf, Remagen und Andernach. Erst am Sonntag war nach einer telefonischen Bombendrohung der Bahnhof vorsorglich gesperrt worden.

STAND