Ahrtal

275 Millionen Euro Spendengelder für Flutbetroffene

STAND

Beim Bündnis "Aktion Deutschland hilft" sind nach eigenen Angaben bisher rund 275 Millionen Euro an Spendengeldern für Betroffene der Flutkatastrophe eingegangen. Bei der Caritas und der Diakonie Katastrophenhilfe jeweils mehr als 40 Millionen Euro. Viele Hilfsorganisationen haben die Soforthilfen nach eigenen Angaben direkt nach der Flut ausgezahlt, damit Betroffene schnell neue Kleidung oder Elektrogeräte kaufen konnten. Außerdem gibt es seit der Flut viele spendenfinanzierte Beratungsangebote, beispielsweise psychologische Hilfe, aber auch Unterstützung bei Bürokratie und Anträgen. Einen großen Teil der Spenden wollen die Hilfsorganisationen für den Wiederaufbau nutzen. Die Gelder könnten allerdings erst dann aktiviert werden, wenn Versicherungen und staatliche Hilfen ihre Mittel ausgezahlt hätten. Denn die staatlichen Hilfen ersetzen beispielsweise nur bis zu 80 Prozent der Wiederaufbaukosten, weitere Anteile könnten dann durch Spenden finanziert werden.

STAND
AUTOR/IN