Intensivstation füllt sich

Hohe Inzidenzen: Ärzte am Klinikum Ludwigshafen sorgen sich

STAND
AUTOR/IN
Irmgard Reißinger

Die Intensivstation am Klinikum Ludwigshafen ist voll belegt. Nur selten wird ein Bett für einen neuen Corona-Patienten frei. Die Corona-Prognose des zuständigen Chefarztes ist düster.

Neun schwerkranke Covid-Patienten liegen derzeit auf der Intensivstation im Klinikum Ludwigshafen – drei davon in kritischem Zustand an der Herz-Lungen-Maschine, der sogenannten ECMO.

"Wir haben eine spezifische Sicht auf die Intensivstation und die Entwicklungen machen mir Angst", sagt der zuständige Chefarzt Wolfgang Zink. Auch Anfragen von Ärzten oder anderen Kliniken, die Patienten nach Ludwigshafen verlegen wollen, muss er immer wieder ablehnen.

Einige Corona-Patienten am Klinikum Ludwigshafen sind jung

Einige Corona- Patienten in Ludwigshafen seien recht jung, zwischen 30 und 47 Jahre alt, darunter auch Familienväter mit kleinen Kindern. "Denen geht es sehr schlecht. Das sind junge Patienten, da gibts Verläufe, die tödlich enden!", sagt Zink.

Der Ärztliche Direktor am Klinikum Ludwigshafen, Günter Layer, warnt davor, die Regeln zum Schutz vor einer Corona-Erkrankung nicht ernst zu nehmen. Auch Geimpfte sollten dringend auf Abstand und Maske achten.

Rheinland-Pfalz

Impfdurchbrüche in Rheinland-Pfalz Warum die Pandemie auch für Geimpfte noch nicht vorbei ist

Immer mehr Rheinland-Pfälzer infizieren sich mit dem Coronavirus, obwohl sie geimpft sind. Das war vorhersehbar, sagen die Experten. Wichtig sei jetzt die Booster-Impfung - und weiter das Einhalten der AHA-Regeln.  mehr...

Guten Morgen Rheinland-Pfalz SWR1 Rheinland-Pfalz

Auch Geimpfte liegen auf der Intensivstation

"In der Regel werden Geimpfte weniger stark krank und müssen nicht auf die Intensivstation. Aber manche landen trotzdem dort und einige werden auch schwerkrank." Das betreffe vor allem Menschen, die Medikamente einnehmen, die ihre Immunabwehr schwächen, zum Beispiel Diabetiker.

Etwa die Hälfte der Corona-Patienten auf der Intensivstation derzeit sei doppelt geimpft. Klinikdirektor Günter Layer fürchtet, dass auf das Klinikum und die 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schwere Wochen zukommen. Und dass sie ein weiteres Weihnachtsfest in der Klinik verbringen müssen.

Ludwigshafen

Angespannte Situation am Klinikum Ludwigshafen Klinikdirektor aus Ludwigshafen: Auch Geimpfte auf der Intensivstation

Das Klinikum Ludwigshafen behandelt derzeit Corona-Patienten zwischen 30 und 90 Jahren. Wegen Impfdurchbrüchen landen jetzt auch doppelt Geimpfte auf der Intensivstation, sagt Klinikdirektor Prof. Günter Layer im Interview.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Irmgard Reißinger