Zweibrücken

Verbandsgemeinde will Kita-Trägerschaft übernehmen

STAND

Die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land will den Ortsgemeinden bei ihren Kindertagesstätten helfen. Konkret schlägt sie vor, deren Trägerschaft zu übernehmen. Hintergrund ist das neue Kindergartengesetz des Landes: Seit 1. Juli bedeute das neue Gesetz für die ehrenamtlichen Ortsbürgermeister einen deutlich höheren Verwaltungsaufwand. Sie müssen unter anderem monatlich melden, wie viele Kinder in den Einrichtungen betreut werden. Sinken die Zahlen, kann kurzfristig Personal gestrichen werden. Würde dagegen die Verbandsgemeinde die Kitas übernehmen, könnte das laut Verbandsbürgermeister Björn Bernhard (CDU) vermieden werden. Wie das funktionieren könnte, stellt er ab Mittwochabend in den Gemeinderäten vor. Bernhard betont dabei, es gehe nicht darum, den Ortsgemeinden die Kitas wegzunehmen.

STAND
AUTOR/IN