STAND

Der Eintritt in den Rosengarten in Zweibrücken ist ab sofort nur noch mit einem negativen Corona-Schnelltest erlaubt. Nach Angaben des Gartens darf der Test nicht älter als 24 Stunden sein. Auch Besucher, die bereits beide Corona-Impfungen erhalten und einen Nachweis darüber mit sich führen, dürfen den Park betreten. Die neue Regelung gelte aufgrund der Bundes-Notbremse, da der Rosengarten laut Verordnung als botanischer Garten wie ein Zoo zu behandeln sei. Eine eigene Schnellteststation, wie an der Gartenschau in Kaiserslautern, sei nicht in Planung, weil zwei Schnelltestzentren in Zweibrücken in fußläufiger Nähe liegen.

STAND
AUTOR/IN