STAND

Im Zweibrücker Gefängnis sollen in Zukunft mehr Frauen untergebracht werden. Die Landesregierung hatte zuvor angekündigt, den Strafvollzug in Rheinland-Pfalz neu strukturieren zu wollen. Laut Justizministerium soll ein bisheriges Männerhafthaus in Zweibrücken künftig für Frauen genutzt werden. Möglich werde das durch einen Ausbau des Wittlicher Gefängnisses, der bis 2027 fertig sein soll. Das Gefängnis in Zweibrücken soll dann einer der beiden größten Standorte für den Frauenvollzug in Rheinland-Pfalz werden. In der JVA Zweibrücken gibt es bisher gut 330 Haftplätze für Männer und knapp 100 für Frauen.

STAND
AUTOR/IN