STAND

Aufgrund sinkender Corona-Inzidenzzahlen sind Besuche im Gefängnis in Zweibrücken wieder vermehrt möglich. Nach Angaben einer JVA-Sprecherin müssen die Besucher aber vorher negativ getestet, genesen oder geimpft sein. Drei Insassen könnten gleichzeitig den Besuchsraum nutzen, vor Corona waren es acht. Den Angaben nach nutzen die Häftlinge auch die Videotelefonie momentan noch häufig. Weitere Lockerungen seien erst möglich, wenn alle Insassen geimpft seien. Die meisten hätten Prioritätsgruppe drei und warteten zum Großteil noch auf Ihre Impfung. Die Impfbereitschaft unter den Inhaftierten ist nach Angaben der JVA sehr hoch.

STAND
AUTOR/IN