Waldmohr

Weitere Millionen für Sanierung des Warmfreibads

STAND

Die Verbandsgemeinde Oberes Glantal im Kreis Kusel erhält weitere rund zwei Millionen Euro Fördermittel. Das Geld fließt nach Angaben des Innenministeriums in die Sanierung des Warmfreibads in Waldmohr.

Bund und Land beteiligen sich gemeinsam an der Instandsetzung des Freibads. Nach einer ersten Fördersumme in Höhe von 1,5 Millionen Euro im vergangenen Jahr überbrachte Innenstaatssekretär Stich (SPD) heute einen weiteren Bescheid über mehr als 1,9 Millionen Euro. Er betonte, die Sanierung des Warmfreibads komme nicht nur der Stadt Waldmohr, sondern der gesamten Umgebung zugute. Das Bad stärke die Infrastruktur im ländlich geprägten Kreis Kusel. Auch für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die Gesundheit der Menschen sei das Angebot in Waldmohr wichtig. Saniert werden soll das in die Jahre gekommene Freibad voraussichtlich ab Herbst dieses Jahres. Insgesamt rechnet die Verbandsgemeinde mit Kosten von mehr als sechs Millionen Euro.

STAND
AUTOR/IN
SWR