Schüler aus der Ukraine (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Frank Rumpenhorst)

Viel zu wenig Fachkräfte

Kommen ukrainische Schüler an Pfälzer Schulen zurecht?

STAND

In der Westpfalz nehmen seit Beginn des neuen Schuljahres viele ukrainische Kinder am Unterricht teil. Der Lehrermangel könnte es ihnen aber schwer machen.

Die Gewerkschaft Bildung und Erziehung (GEW) spricht von einem Armutszeugnis. Schon die ganze Zeit gebe es zu wenig Lehr- und Fachkräfte an den Schulen. Für die aus der Ukraine in Sicherheit gebrachten Kinder, die jetzt auch in der Westpfalz am Unterricht teilnehmen, könne das nun zum richtig großen Problem werden.

Fachkräftemangel an den Schulen erschwert Integration

Mehr als 500 ukrainische Kinder sind alleine an den Schulen in der Westpfalz angemeldet. Bundesweit sind es nach Einschätzung der GEW mindestens 165.000. Genau diese Kinder bräuchten nun aber eine besondere Betreuung durch Schulsozialarbeiter und -psychologen. Sonst werde deren Integration schwierig.

Ukrainische Schüler lernen in einer Klasse (Foto: SWR)
An den Schulen im Westen der Pfalz sind derzeit rund 500 ukrainische Kinder und Jugendliche angemeldet. Sie brauchen eine Bezugsperson, sagt der Verband Bildung und Erziehung.

Auch der Verband Bildung und Erziehung Rheinhessen-Pfalz warnt, nicht wenige der ukrainischen Kinder seien traumatisiert. Nach ihrer Flucht aus dem Kriegsgebiet bräuchten die Schülerinnen und Schüler eine Bezugsperson, so die stellvertretende Verbandsvorsitzende Sabine Mages. Nicht nur in der Pfalz gebe es aber zu wenig geeignetes Personal.

Lehrer aus der Ukraine schnell weiterqualifizieren

Eine Lösung des Problems könne die vereinfachte Einstellung ukrainischer Lehrkräfte an den Schulen hierzulande sein, heißt es von der GEW. Es müsse aber dafür gesorgt werden, dass sich diese Lehrerinnen und Lehrer auch schnell weiterqualifizieren könnten.

Mehr zu Schülern aus der Ukraine

Kritik an Landesprogramm Lernen in Ferien VBE: Schüler-Ferienkurse in RLP sind nicht mehr als eine Betreuung

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) Rheinland-Pfalz hält das Landesprogramm 'Lernen in Ferien' für ungeeignet, um Lernlücken bei Schülerinnen und Schülern aufzuarbeiten. Die derzeit laufenden Kurse seien nicht mehr als eine Betreuung.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Ludwigshafen

Gymnasium in Ludwigshafen Ermittlungen wegen anti-ukrainischer Beleidigungen auf Schultafel

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal ermittelt nun doch wegen anti-ukrainischer Parolen auf einer Schultafel gegen Unbekannt.  mehr...

Schule Politikerin: ukrainische Schüler sollen hier Abschluss machen

Die Bundesbildungsministerin will Schulleistungen von ukrainischen Geflüchteten schneller anerkennen.  mehr...

DASDING DASDING

STAND
AUTOR/IN
SWR