STAND

Ein Mann in Kaiserslautern fühlt sich von seinem Zahnarzt gequält und schlägt auf ihn ein. Offenbar kein Einzelfall. Jetzt schaltet sich die Zahnärztekammer ein.

Vergangene Woche wurde der Mann von seinem Zahnarzt behandelt. Noch während der Behandlung kam es zu der Auseinandersetzung. Wie die Polizei mitteilt, fühlte sich der Mann gequält und unprofessionell behandelt. Der Mann schlug auf den Arzt und einen dazukommenden Kollegen ein.

Zahnärzteklammer beklagt Gewalt gegen Ärzte

Die Zahnärztekammer Rheinland-Pfalz beklagt, dass die Gewalt gegen medizinisches Personal seit Jahren zunehme. Jeder vierte Arzt habe schon Erfahrungen mit Gewalt in seiner Praxis gemacht. "Es ist paradox, dass ausgerechnet Menschen, die anderen helfen, wie Sanitäter, Einsatzkräfte und auch Ärzte, tätlich angegriffen werden. Leider wird dieses Tabu immer häufiger gebrochen“, sagt der Präsident Dr. Wilfried Woop.

Nach Attacke von Kaiserslautern hofft Kammer auf Gesetz

Zahnärztinnen und Zahnärzte würden beispielsweise im Nachtdienst immer wieder bedroht oder angepöbelt. Die Zahnärztekammer hofft nun, dass ein entsprechendes Gesetz verändert wird. Angreifern soll dann eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahre drohen.

Im Fall aus Kaiserslautern erwartet den Patienten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung

Hygienemaßnahmen in Heilmittelberufen Rückgang der Patienten

Abstand halten, das geht beim Spazieren oder beim Einkaufen. Schwierig wird das allerdings beim Zahnarzt oder Physiotherapeuten. Die haben sich aber, genau wie andere in Heilmittelberufen, etwas einfallen lassen.  mehr...

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN