Kaiserslautern

TU bekommt 3,75 Millionen Euro vom Land

STAND

Der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Clemens Hoch hat bei seinem offiziellen Antrittsbesuch an der Technischen Universität in Kaiserslautern zwei Förderbescheide in Höhe von 3,75 Millionen Euro übergeben. Nach Angaben der Uni ist das Geld für Forschungsprojekte zur Künstlichen Intelligenz gedacht. Mit einem Großteil des Geldes sollen zum Beispiel neue Professorenstellen in den Fachbereichen Informatik und Mathematik geschaffen werden. Dort werden unter anderem Maßnahmen gegen die Folgen der Corona-Pandemie erforscht. Außerdem solle durch das Geld auch der Nachwuchs im Bereich der Künstlichen Intelligenz gefördert werden.

STAND
AUTOR/IN