Das Rathaus in Kaiserslautern (Foto: SWR)

Bundesweite Kriminalstatistik: Kaiserslautern auf Platz 8

Debatte um Sicherheit in Kaiserslautern - Bürgermeisterin revidiert Aussagen

STAND

Seit Wochen wird in Kaiserslautern darüber diskutiert, wie sicher die Stadt ist. Bürgermeisterin Beate Kimmel (SPD) ist nun bei ihren umstrittenen Aussagen zurück gerudert.

Das Bundeskriminalamt hatte Kaiserslautern in seiner Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2021 deutschlandweit auf Platz acht eingeordnet - noch vor Großstädten wie Köln oder Hamburg. Bürgermeisterin Beate Kimmel hatte versucht die Statistik zu relativieren. Zum einen würden Amerikaner, die in Kaiserslautern leben, nicht im Melderegister geführt. Dessen Zahlen seien aber Berechnungsgrundlage der Statistik. Außerdem sei Kaiserslautern ein Anziehungspunkt für Menschen aus dem Umland. Würden sie in der Stadt straffällig, verfälsche das ebenfalls die Zahlen.

Beate Kimmel, Bürgermeisterin Beate Kimmel (Foto: SWR, SWR)
Steht in der Kritik: Beate Kimmel (SPD), Bürgermeisterin der Stadt Kaiserslautern SWR

Dafür wurde Kimmel von anderen Fraktionen heftig kritisiert. Bei einem Treffen der Stadtratsfraktionen bezeichnete Kimmel die Aussagen nun als "unglücklich" formuliert.

Wie sicher ist Kaiserslautern?

Bei dem Treffen war auch die Polizei Kaiserslautern anwesend. Ein Polizeisprecher versuchte das schlechte Ranking in der Kriminalitätsstatistik zu erklären. Ein bundesweites Ranking mache keinen Sinn, weil jede Stadt anders zu bewerten sei. In Kaiserslautern würde die Polizei sehr viel Präventionsarbeit leisten, beispielsweise in Form von Stadtrundgängen oder Kontrollen. Dabei würden auch viele kleinere Straftaten aufgedeckt, die dann aber auch in der Statistik auftauchten. Als Beispiel nannte er kleinere Sachbeschädigungen und Schmierereien an Wänden.

Seit Jahren würde in Kaiserslautern die Straßenkriminalität zurückgehen. Außerdem würde die Aufklärungsquote steigen und liege bei fast 70 Prozent. Damit habe die Polizei Kaiserslautern die dritthöchste Aufklärungsquote deutschlandweit. Objektiv betrachtet sei Kaiserslautern sicher.

Kaiserslautern

Immer mehr Fälle von Kinderpornografie Kriminalitätsstatistik: Aufklärungsquote im Westen der Pfalz auf Höchststand

Das Polizeipräsidium Westpfalz hat die Kriminalitätsstatistik für 2021 veröffentlicht. Erfreulich: Die Aufklärungsquote ist so hoch wie noch nie seit der Polizeireform vor fast 30 Jahren.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Warum fühlen sich Menschen in Kaiserslautern unsicher?

Die Diskussion um die Kriminalitätsstatistik und die Aussagen von Kimmel haben aber sehr deutlich gemacht, dass sich viele Menschen in Kaiserslautern unsicher fühlen. Die Polizei erklärte, dass das subjektive Sicherheitsgefühl von vielen Faktoren abhänge. Beispielsweise fühlten sich viele Menschen unsicher, wenn sich an einer Stelle in der Stadt zahlreiche Jugendliche versammeln würden. Ende September soll eine Studie der TU Kaiserslautern zum Thema Sicherheitsgefühl vorgestellt werden. Daraus wollten Stadt und Polizei dann ableiten, wo in Kaiserslautern Handlungsbedarf besteht.

Kaiserslautern

Statistik des BKA Kriminalität in Kaiserslautern - heftige Reaktionen

Um die Kriminalität in Kaiserslautern ist eine Diskussion entbrannt. Dabei sparen die politischen Kontrahenten nicht mit Vorwürfen.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

"Unruhe in der Bevölkerung" Warum Kaiserslautern keine Hochburg der Kriminalität ist

Eine Statistik sorgt zurzeit in Kaiserslautern für Gesprächsstoff: Danach verzeichnet die Stadt eine sehr hohe Kriminalitätsrate. Die Stadt weist den Eindruck zurück.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR