Sascha Traut (links) zeigt seinem Austauschkollegen Manfred Hanser, was er bei der Firma Wipotec in Kaiserslautern tun muss.  (Foto: SWR)

Aktion Schichtwechsel auch in der Westpfalz

Menschen mit und ohne Behinderung tauschen in Kaiserslautern Jobs

Stand
AUTOR/IN
Sebastian Stollhof
Sebastian Stollhof (Foto: SWR)

Für zahlreiche Menschen mit Behinderung war es ein besonderer Tag. Sie haben ihren Arbeitsplatz mit jemanden ohne Beeinträchtigung getauscht. Schichtwechsel heißt diese deutschlandweite Aktion, an der sich auch die Westpfalz-Werkstätten beteiligt haben. Wir haben zwei Tauschpartner in Kaiserslautern begleitet.

Manfred Hanser sitzt an einer Werkbank bei der Firma Wipotec in Kaiserslautern. In dem Unternehmen werden Präzisionswaagen hergestellt. Und Präzisionsarbeit ist heute auch von dem 54-Jährigen gefragt, der psychisch krank ist. Doch seine neue Aufgabe ist für ihn kein Problem: "Das gehört halt zur Arbeit, dass man den Kopf dabei hat und nicht seine Gedanken bei zehn anderen Sachen. Da muss man sich schon darauf konzentrieren."

Konzentration gefragt: Der 54-jährige Manfred Hanser setzt bei der Firma Wipotec in Kaiserslautern Kunststoffscheiben und Lagerscheiben in einer Vorrichtung aufeinander. (Foto: SWR)
Konzentration gefragt: Der 54-jährige Manfred Hanser setzt bei der Firma Wipotec in Kaiserslautern Kunststoffscheiben und Lagerscheiben in einer Vorrichtung aufeinander.

Eigentlich arbeitet Manfred Hanser zusammen mit anderen psychisch beeinträchtigten Menschen in den Westpfalz-Werkstätten in Kaiserslautern. Heute darf er aber bei Wipotec reinschnuppern. Er setzt im Wechsel Kunststoffscheiben und Lagerscheiben auf eine Vorrichtung. Sascha Traut hilft ihm dabei. Traut ist Mitarbeiter beim Waagenhersteller. Und er ist angetan von seinem neuen Kollegen.

Umgang mit behinderten Menschen gehört bei Wipotec zum Alltag

"Er schlägt sich ganz gut. Ich habe es ihm einmal erklärt. Er hat das auch direkt aufgenommen. Er weiß, was er zu machen hat. Er achtet auch eigenständig darauf, was er machen soll. Ich denke, er kriegt das ganz gut hin", sagt Traut. Überhaupt freut er sich, dass er heute einen besonderen Gast betreuen darf. Wobei der Umgang mit beeinträchtigten Menschen bei Wipotec zum Alltag gehört. "Wir haben um die 40 Mitarbeiter mit Behinderung in der Firma", erzählt Traut.

Video herunterladen (58,1 MB | MP4)

Trotzdem war es Wipotec wichtig, sich an der Aktion Schichtwechsel zu beteiligen, wie Unternehmenssprecher Oliver Holzwarth sagt: "Das Feedback, was man von besonderen Menschen zurückbekommt, ist viel intensiver, als man das von vornherein annehmen würde. Uns macht das sehr viel Spaß."

Ehemaliger FCK-Profi ist beeindruckt von den Westpfalz-Werkstätten

Spaß hat rund einen Kilometer entfernt auch Christopher Lamprecht. In den Westpfalz-Werkstätten in Kaiserslautern hat er es gerade mit Filtern für die Automobilindustrie zu tun. Was für den 54-jährigen Manfred Hanser täglich Brot ist, ist für den 38-Jährigen Lamprecht Neuland. Denn eigentlich arbeitet er bei Wipotec. Heute hat er aber seinen Arbeitsplatz mit dem beeinträchtigten Menschen getauscht und muss Dichtungsstreifen auf Filter kleben.

Mirjam Färber zeigt ihrem Austauschkollegen Christopher Lamprecht in den Westpfalz-Werkstätten in Kaiserslautern, was er zu tun hat.  (Foto: SWR)
Mirjam Färber zeigt ihrem Austauschkollegen Christopher Lamprecht in den Westpfalz-Werkstätten in Kaiserslautern, was er zu tun hat.

Mirjam Färber, Mitarbeiterin bei den Werkstätten, hilft ihm dabei - und ist zufrieden: "Prima, sieht gut aus." Der ehemalige Fußballprofi Christopher Lamprecht - unter anderem auch beim FCK - ist eigentlich beim Hersteller von Präzisionswaagen dafür verantwortlich, neue Mitarbeiter zu gewinnen. Was hier in den Behindertenwerkstätten geleistet wird, beeindruckt ihn: "Ich bin sehr fasziniert von der Arbeit – sowohl von den internen Mitarbeitern allgemein bis hin zur Betreuung, die hier gewährleistet wird."

Neuwied

Bundesweiter Aktionstag für Menschen mit Behinderungen "Schichtwechsel" in Neuwied: Kripo statt Behindertenwerkstatt

In Neuwied haben rund 60 Menschen mit und ohne Beeinträchtigung einen Perspektivwechsel gewagt: Für Konrad Ante aus dem Neuwieder Heinrich Haus ging es zur Kriminalpolizei.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

"Schichtwechsel" soll gegenseitige Vorurteile abbauen

In der Kaiserslauterer Friedenstraße werden in den Westpfalz-Werkstätten überwiegend Montage- und Verpackungsarbeiten gemacht, wie die Betriebsstättenleiterin Jutta Fischer sagt. Auch sie ist froh über die Aktion Schichtwechsel. Damit sollen Vorurteile abgebaut und Begegnungen von behinderten und nicht behinderten Menschen am Arbeitsplatz ermöglicht werden, wie Carolin Witt erläutert, die stellvertretende Leiterin der Westpfalz-Werkstätten. Sie freut sich, dass es Firmen gibt, die sich an der Aktion beteiligen, die es ermöglichen, dass behinderte und nicht behinderte Menschen für einen Tag ihre Jobs tauschen.

Christopher Lamprecht klebt in den Westpfalz-Werkstätten in Kaiserslautern einen Dichtungsstreifen auf einen Filter.  (Foto: SWR)
Christopher Lamprecht klebt in den Westpfalz-Werkstätten in Kaiserslautern einen Dichtungsstreifen auf einen Filter.

"Man hat es Manfred Hanser auch angemerkt, dass er sehr davon profitiert, hier heute sein zu können", sagt Witt. Der 54-Jährige ist froh, mal wieder bei Wipotec gewesen zu sein. Dort hat er nämlich schon einmal für die Westpfalz-Werkstätten gearbeitet. Damals aber in einem anderen Bereich.

Und Christopher Lamprecht bilanziert dankbar nach seinem Tag in den Westpfalz-Werkstätten: "Ich denke, dass sich jedes Unternehmen dieser Herausforderung stellen sollte, einen Tag einen Austausch zu vollziehen."

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen

Noch vor dem Frühstück auf Stand sein? Mit dem neuen Newsletter "SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz" landen die Top-News und alles Wichtige für den Tag im Mailpostfach.

Kaiserslautern

Neues Angebot im Frauenfußball Fußball verbindet: Inklusive Mädchen-Mannschaft beim 1. FFC Kaiserslautern

Wenn sie gemeinsam auf dem Platz stehen, spielt die Behinderung keine Rolle mehr. Beim 1. FFC Kaiserslautern gibt es jetzt erstmals ein inklusives Mädchen-Fußball-Team.

Mein Sonntag SWR4 Rheinland-Pfalz

Landstuhl

Menschen mit Behinderung werden hier für den Arbeitsmarkt fit gemacht Westpfalz-Werkstätten in Landstuhl feiern 40-jähriges Jubiläum

Seit 40 Jahren schon kümmern sich die Westpfalz-Werkstätten in Landstuhl darum, dass auch Menschen mit einer Behinderung eine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Zweibrücken

Integrativer Supermarkt gerettet Cap-Markt in Zweibrücken bleibt geöffnet

Zwei Verhandlungsrunden hat es gebraucht, dann stand fest: der Cap-Markt in Zweibrücken kann weitermachen. Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Koblenz

1.100 Teilnehmende bei inklusivem Sportfest Special Olympics Landesspiele in Koblenz beendet

Mehr als 1.100 Menschen mit und ohne geistige Behinderung haben sich an den Special Olympics in Koblenz beteiligt. Nun ist das inklusive Sportfest beendet.

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Rheinland-Pfalz

Große Probleme für Betroffene Rheinland-Pfalz fehlen Dolmetscher für Gebärdensprache

In Rheinland-Pfalz gibt es derzeit nur 23 Dolmetscher für Gebärdensprache, aber mehr als 2.300 gehörlose Menschen. Das führt zu großen Problemen bei den Betroffenen.

Der Vormittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Alzey

Angebot für Vinyl-Fans Menschen mit Behinderung reinigen Schallplatten in Alzey

In den ZOAR-Werkstätten in Alzey können Vinyl-Liebhaber ihre Schallplatten professionell von Menschen mit Behinderung reinigen lassen.