Schafe auf der Weide: Wie können Viehalter ihre Tiere vor dem Wolf schützen

Schutz auf der Weide

KLUWO gibt Tipps: So sind Tiere in der Pfalz sicher vor dem Wolf

Stand
AUTOR/IN
Susanne Kimmel
Bild von Susanne Kimmel, Redakteurin im SWR Studio Kaiserslautern

Wer sich Sorgen um seine Tiere auf der Weide macht, kann etwas tun. Das sagt das Koordinationszentrum Luchs und Wolf in Trippstadt und lädt zu einer Online-Veranstaltung ein.

Wenn ein Wolf seinem natürlichen Trieb nachgeht und zum Beispiel Schafe reißt, gehen die Meinungen stark auseinander. Die einen haben Angst, darunter auch Viehhalter, und fordern, dass der Wolf zum Abschuss freigegeben wird. Tierschützer halten dagegen.

Das spiegelt sich auch auf unserer Facebook-Seite "Hallo Westpfalz!" wider, nachdem zuletzt ein Wolf bei Hinterweidenthal Schafe und eine Ziege getötet hatte.

Erst im Mai tauchte bei Enkenbach-Alsenborn ein Wolf auf. Wölfe fühlen sich offenbar bei uns in der Westpfalz wieder heimisch. Was haltet ihr davon?Posted by Hallo Westpfalz! on Monday, September 18, 2023

Experten in Trippstadt klären auf

Das Koordinationszentrum Luchs und Wolf (KLUWO) in Trippstadt will Landwirten ihre Angst nehmen. Zusammen mit dem Verband für Landschaftspflege soll es Mitte Oktober eine Infoveranstaltung geben, bei der der Schutz von Herdetieren im Mittelpunkt steht. Eingeladen sind Besitzer von Schafen, Ziegen, Rindern und Co. aus ganz Rheinland-Pfalz. Aber auch interessierte Bürger, Städte, Kreise und Amtstierärzte.

Schutz vor Wölfen: Fragen vorab per E-Mail schicken

Die Veranstaltung findet online statt, hier kann man sich vorab anmelden. Außerdem ist es möglich, schon vorher Fragen an die Experten zu schicken, die dann am 16. Oktober beantwortet werden. Die Email-Adresse dafür lautet: herdenschutz@dvl.org 

Hinterweidenthal

DNA-Test bringt Klarheit Es war ein Wolf: Raubtier reißt Schafe und Ziege bei Hinterweidenthal

Ein Wolf hat bei Hinterweidenthal in der Südwestpfalz mehrere Nutztiere gerissen und verletzt. Das hat eine DNA-Analyse jetzt bestätigt.

Am Tag SWR4 Rheinland-Pfalz

Abschuss von Wölfen bei Infoveranstaltung kein Thema

Das KLUWO betont vor dem Info-Termin ganz klar, dass es in Sachen Abschuss von Wölfen nicht zuständig ist. Fragen in diese Richtung also keinen Sinn machen: "Es geht uns um den fachlichen Austausch. Die politische Dimension des Themas Wolf wird nicht Bestandteil der Veranstaltung sein".

Mehr zum Wolf

Westeifel

Wolfsmanagementplan RLP überarbeitet Wie ein Leben mit dem Wolf gelingen kann

Der Wolf ist da und geht nicht mehr weg. Der neue rheinland-pfälzische Managementplan soll Schäfern das Leben mit dem Wolf erleichtern. Am Mittwoch wurde er vorgestellt.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Westerwald

Jäger, Bauernchef und Naturschützer äußern sich Lemke will Wolfsabschuss erleichtern: Reaktionen aus dem Westerwald

Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) will laut Medienbericht den Abschuss von Wölfen erleichtern. Die Reaktionen darauf aus dem Westerwald fallen unterschiedlich aus.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

RLP

Droht ein Koalitionsstreit über die Wölfe? SPD-Fraktion für "rechtssichere Regelung" zum Töten von Wölfen

Umweltministerin Eder (Grüne) warnt immer wieder davor, Ängste vor dem Wolf zu schüren. Er sei ein Erfolg für den Artenschutz. Doch in einem Positionspapier setzt sich die SPD-Fraktion nun für eine Regelung ein, die auch die Tötung der Tiere erlaubt.

Der Tag in RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Trippstadt

Mehrere gerissene Tiere Experten sicher: Wolf ist zurück im Pfälzerwald

Die jüngsten Angriffe auf Nutztiere in der Pfalz gehen auf ein und denselben Wolf zurück. Das haben Laboranalysen ergeben.

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt hier abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens direkt auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in RLP". Die News aus Ihrem Bundesland - bequem in Ihrem Mailpostfach.