Das Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern empfiehlt Besuchern, ab sofort wieder Masken zu tragen. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Daniel Karmann)

Coronazahlen im Westen der Pfalz steigen

Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern empfiehlt das Tragen von Masken

Stand

Im Moment haben wieder viele Menschen Corona oder andere Infektionen der Atemwege. Daher appelliert das Klinikum an die Bevölkerung, bei Besuchen im Krankenhaus eine Maske zu tragen.

Allerorten sieht man Menschen, die Husten und Schnupfen haben. Und obwohl es keine strukturierte Erfassung der Coronainfektionen mehr gibt, ist klar: Viele Menschen leiden im Westen der Pfalz derweil wieder an einer Covid-Erkrankung. Das stellen Hausärzte fest. Darüber hinaus sind auch ganz normale Erkältungskrankheiten derzeit verbreitet.

Krankenhaus in Kaiserslautern bitte darum, Masken zu tragen

Der Ärztliche Direktor des Westpfalz-Klinikums in Kaiserslautern, Karlheinz Seidl, bittet daher Besucher des Krankenhauses, eine Maske zu tragen. Es gebe zwar keine Pflicht und es sei den Besuchern freigestellt, aber man appelliere an die Menschen, sich freiwillig zu beteiligen. Er wisse, dass das Tragen einer Maske für viele Menschen belastend sei. "Doch diese Maßnahme hilft, Infektionen zu verhindern, sich selbst und andere zu schützen sowie die Patientensicherheit zu erhöhen."

Rheinland-Pfalz

Covid-19: Informationen für Rheinland-Pfalz Neue Varianten, aktuelle Fallzahlen, Impfung: Corona im Winter 2023/2024

Der vergangene Herbst brachte neue Corona-Varianten nach Deutschland und Rheinland-Pfalz - was wissen wir bisher darüber? Brauche ich einen Booster und wie ist die Corona-Situation generell?

Klinikum hofft auf weniger Besuche im Krankenhaus

Darüber hinaus empfiehlt Seidl, Bekannte oder Angehörige nur im Notfall im Klinikum zu besuchen. Außerdem solle auf Besuche mit mehreren Personen verzichtet werden, ebenso bei einem positiven Coronatest. Derzeit würde die Situation im Westpfalz-Klinikum sehr genau beobachtet. Je nachdem, wie sich die Lage entwickelt, müsse er gegebenenfalls auf das Infektionsgeschehen reagieren, sagte der Ärztliche Direktor.

Bevölkerung ist anfällig gegen Atemwegserkrankungen

Während der Coronajahre waren lange aufwendige Hygienemaßnahmen für die gesamte Bevölkerung Pflicht. Diese Maßnahmen haben viele Erreger effektiv ferngehalten. Aus diesem Grund sei die Bevölkerung aber gegenüber Viren, die zu Erkrankungen der Atemwege führten, anfälliger als vor der Pandemie, erklärt Seidl. Auch unter den Mitarbeitern des Westpfalz-Klinikums ist demnach der Krankenstand hoch. Daher helfe das Tragen einer Maske dabei, gut durch die nächsten Wochen zu kommen.

Arzt am Westpfalz-Klinikum rät: Immunsystem stärken

Karlheinz Seidl vom Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern empfiehlt der Bevölkerung daher, das eigene Immunsystem möglichst zu stärken. Da sei unter anderem durch eine gesunde Ernährung, sowie Sport und ausreichend Schlaf möglich. Auch Stress sollte man, wenn möglich, derzeit reduzieren. Menschen, die chronisch krank oder älter als 60 Jahre sind, sollten zudem ihre Covidimpfung auffrischen.

Kaiserslautern

Neues Zentrum für Langzeitfolgen Viele Long-Covid-Patienten bitten um Termin in Kaiserslautern

Corona-Langzeitfolgen schränken Betroffene in ihrem alltäglichen Leben stark ein. In die neue Long-Covid-Anlaufstelle Kaiserslautern setzen sie große Hoffnungen.

Der Tag in RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Langzeitfolgen von Corona Beratung in Kusel: Wer und was hilft bei Long Covid?

Corona überstanden, jetzt aber quälen immer mehr Menschen gesundheitliche Folgen. Was also tun bei Long Covid? Darüber informiert das Westpfalz-Klinikum in Kusel.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Folgen der Corona-Pandemie Hilfe für Long-Covid-Patienten in Kaiserslautern

Patienten, die unter den Folgen von Corona leiden, bekommen jetzt auch eine Anlaufstelle in Kaiserslautern. Ab Montag können sie sich gezielt beraten und auch behandeln lassen.

Ludwigshafen

1.500 Menschen leiden an Long Covid Reha in Ludwigshafen: Der lange Weg nach der Covid-Infektion

In Rheinland-Pfalz leiden etwa 1.500 Menschen an Long-Covid, so das zuständige Ministerium. Der Weg zurück ins Leben ist hart - eine Reha in Ludwigshafen unterstützt dabei.

Bruchweiler

Edelsteinklinik im Hunsrück ausgelastet Junge Patienten mit Post-Covid in ihrem Alltag stark eingeschränkt

Die Corona-Pandemie ist für die meisten Menschen kein Thema mehr. Doch viele Kinder und Erwachsene leiden unter den Folgen einer Post-Covid-Erkrankung.

Zur Sache Rheinland-Pfalz! SWR RP

Kaiserslautern

Steigende Fallzahlen Hohe Nachfrage nach Corona-Schnelltests in Kaiserslautern

Wer sich in der vergangenen Woche auf das Corona-Virus testen wollte, musste entweder dafür bezahlen oder stand häufig vor leeren Regalen. Auch unserer Kollegin ging es so.

Stand
AUTOR/IN
SWR