Schild Gesundheitsamt (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Marijan Murat)

Hohe Zahlen - weniger Personal

Westpfälzische Gesundheitsämter "an der Grenze der Belastbarkeit"

STAND

Die Gesundheitsämter in der Region sind zurzeit stark ausgelastet. Grund dafür sind nicht nur die hohen Corona-Inzidenzzahlen.

Vom Gesundheitsamt des Kreises Südwestpfalz hieß es in einer SWR-Umfrage, man arbeite bereits jetzt an der Grenze der Belastbarkeit. Wegen der hohen Corona-Inzidenzzahlen müssten aktuell viele Kontakte nachverfolgt werden.

Gleichzeitig stehe im Gesundheitsamt deutlich weniger Personal zur Verfügung als noch im Frühjahr, als die Inzidenzzahlen ebenfalls hoch waren. Damals hatten Mitarbeiter mehrerer anderer Ämter das Gesundheitsamt unterstützt - unter anderem vom Finanz- und Katasteramt. Dies ist nach Angaben eines Sprechers aktuell nicht möglich.

Starke Belastung auch im Donnersbergkreis und Kreis Kaiserslautern

Auch die Gesundheitsämter im Kreis Kaiserlautern und im Donnersbergkreis sind nach eigenen Angaben wegen der hohen Inzidenzzahlen aktuell stark ausgelastet. Ein Sprecher des Donnersbergkreises sagte, die Menschen würden sich mittlerweile nicht mehr so strikt an die Corona-Regeln halten wie noch zu Beginn der Pandemie. Deshalb seien die Inzidenzzahlen wieder stark gestiegen.

STAND
AUTOR/IN