NEUER Eingang des Nardini-Klinikums in Zweibrücken (Foto: SWR)

Trotz niedriger Inzidenzzahlen

Krankenhäuser in der Westpfalz lockern Besuchsregeln noch nicht

STAND

Überall in der Westpfalz sinken die Inzidenzzahlen - das normale Leben kehrt langsam zurück. Nur nicht in die Krankenhäuser - dort bleiben die strengen Besuchsregeln vorerst bestehen.

Das Nardini-Klinikum hat zum Beispiel angekündigt, die strengen Besuchsregeln an seinen Standorten in Zweibrücken und Landstuhl bis auf weiteres beizubehalten. Dort dürfen wegen der Corona-Pandemie Patienten derzeit nur maximal eine Stunde pro Tag einen Besucher empfangen.

Die Regel soll Patienten und Mitarbeiter vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus schützen. Deshalb werde nach Auskunft eines Sprechers der Kliniken auch trotz teils stark sinkender Inzidenzen an der Besuchsregelung festgehalten. Im Kreis Kaiserslautern liegt die Inzidenz nach Angaben des Landesuntersuchungsamts bei 15,1 – in Zweibrücken bei 73,1. Am Nardini-Klinikum galt zwischenzeitlich sogar ein komplettes Besuchsverbot.

Am Westpfalz-Klinikum fällt in den kommenden Tagen Entscheidung

Das gilt auch weiterhin an den Standorten des Westpfalz-Klinikums in Kaiserslautern, Kusel, Rockenhausen und Kirchheimbolanden. Dort sind keine Besucher zugelassen. Nach Angaben eines Sprechers will die Klinik-Leitung in den kommenden Tagen über mögliche Lockerungen beraten.

Kaiserslautern

Infos zur aktuellen Lage im Westen der Pfalz Liveblog: Neueste Entwicklungen zu Corona

Wer einen Schnelltest möchte, muss in der Pfalz lange warten. Und: In Winnweiler öffnet am Donnerstag eine kommunale Corona-Impfstelle für den Donnersbergkreis.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen! Nachrichten aus der Westpfalz direkt aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone - auch Nachrichten aus Ihrer Region. So kommen Sie an die Infos aus der Nord- und Westpfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN