STAND

Im pfälzischen Handwerk ist die Zahl der Ausbildungsverhältnisse deutlich zurückgegangen. Wie die Handwerkskammer der Pfalz in Kaiserslautern mitteilt, gab es im November etwa sechs Prozent weniger Lehrverträge als im Vorjahr. Grund seien die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Handwerke sei zu einem großen Teil praktische Arbeit. Die Begeisterung dafür sei aber schwer zu vermitteln, wenn Gespräche mit Schülern aufgrund der Hygienevorschriften nur per Computer stattfinden können. Dennoch soll die virtuelle Berufsorientierung der Angaben der Handwerkskammer ausgebaut werden, um den Kontakt zwischen potenziellen Arbeitgebern und Auszubildenden aufrechtzuerhalten.

STAND
AUTOR/IN