Weihnachtsdekoration auf einem Weihnachtsmarkt (Foto: picture alliance/dpa | Philipp Schulze)

Reaktionen auf kommende Landes-Verordnung

Verschärfte Corona-Regeln: Erster Weihnachtsmarkt abgesagt

STAND

Der Weihnachtsmarkt in Zweibrücken ist aufgrund einer drohenden 2G-Regel für Veranstaltungen abgesagt worden. Kaiserslautern hält vorerst noch an den bisherigen Planungen fest.

Die Verantwortlichen des Weihnachtsmarktes in Zweibrücken um Heiko Saberatzky, den Vorsitzenden des Vereins Kontrastbühne, und die Stadtverwaltung haben sich nach umfassenden Gesprächen jetzt darauf geeinigt, den Weihnachtsmarkt komplett abzusagen. "Ich bedauere diese Entscheidung sehr. Viele Bürgerinnen und Bürger, und ich persönlich auch, haben sich auf den Weihnachtsmarkt gefreut", so Zweibrückens Oberbürgermeister Marold Wosnitza (SPD).

Zweibrücken sagt Weihnachtsmarkt komplett ab und kritisiert Landesregierung

Er kritisiert die Landesregierung, dass sie bis jetzt keine einheitlichen Regeln geschaffen hat. "Dadurch fehlt uns und vor allem dem Veranstalter und den Standbetreibenden allerdings die Planungssicherheit, um den Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen", so Wosnitza. Aus seiner Sicht deuten die Signale aus Mainz auf eine 2G-Regelung hin, sodass nur Geimpfte und Genesene auf die Weihnachtsmärkte dürfen. Das sei für die Stadt und die Veranstalter nicht realisierbar.

"Die Entscheidung schmerzt uns sehr!"

"Die jetzt getroffene Entscheidung schmerzt sehr, aber wir können das finanzielle Risiko nicht tragen, dass ohne feste Zusagen und Sicherheiten Standbetreibende ihre Buden aufbauen und wir wenige Tage später aufgrund eventueller neuer Regelungen absagen müssen", ergänzt Heiko Saberatzky, dessen Verein Kontrastbühne den Weihnachtsmarkt geplant hat.

Rheinland-Pfalz

Aerosole, Hygienekonzepte und Kontrollen Wie groß ist die Gefahr, sich auf dem Weihnachtsmarkt mit Corona anzustecken?

Wie steht es um die Hygiene auf den Märkten? Sollte ich Abstand halten und Maske tragen? Hier finden Sie Antworten.  mehr...

Kaiserslautern plant vorerst mit ursprünglichem Konzept

Der Weihnachtsmarkt in Kaiserslautern soll am kommenden Montag vorerst wie geplant beginnen. Das hat die Stadtverwaltung nach den Änderungen der Corona-Regeln der rheinland-pfälzischen Landesregierung bekanntgegeben. Allerdings werden sich die neuen Maßnahmen auch auf den Weihnachtsmarkt auswirken. Da die neue Verordnung erst am Mittwoch in Kraft treten wird, bleiben der Stadt noch einige Tage Zeit, die Umsetzung zu beraten. Diese Zeit will sich Oberbürgermeister Klaus Weichel (SPD) auch nehmen.

Keine Abstandsregeln und Maskenpflicht auf dem Weihnachtsmarkt

Wenn der Weihnachtsmarkt in Kaiserslautern startet, soll es demnach zumindest vorerst keine Abstandsregeln und keine Maskenpflicht geben - so, wie es die aktuelle Corona-Landesverordnung vorsieht.

Kirchheimbolanden setzt auf 2G-Plus-Regel, Pirmasens auf 3G

Auch in Pirmasens und Kirchheimbolanden finden die Weihnachtsmärkte statt. Kirchheimbolanden setzt im Schloßgarten dabei freiwillig auf die 2G-Plus-Regelung. Pirmasens hat sich für eine 3G-Regelung entschieden und will den Belznickelmarkt auf dem Schloßplatz am kommenden Freitag eröffnen, erklärt der Beigeordnete Denis Clauer:

"Wir haben beim Novembermarkt, der ja erst vor wenigen Tagen stattgefunden hat, sehr gute Erfahrungen gemacht. Also dass wir den Bereich abgrenzen und Einlass- und Auslasskontrollen machen können. Von daher sind wir sehr optimistisch, dass wir den Leuten Sicherheit bieten können. Wir starten mit einer 3G-Regelung, warten jetzt ab, was in der neuen Verordnung steht und sind natürlich auch jederzeit in der Lage, auf 2G umzustellen."

Rheinland-Pfalz

Einige Märkte abgesagt oder abgebrochen Corona-Regeln auf den Weihnachtsmärkten in Rheinland-Pfalz

Die Landesregierung hatte für die Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz ursprünglich weitgehende Lockerungen zugelassen. Doch die vierte Corona-Welle ist da. Nun sieht alles anders aus.  mehr...

Pirmasens

Land gibt Zustimmung Nach Kaiserslautern und Pirmasens: Auch Impfzentrum Kusel öffnet wieder

Die Impfzentren in Kaiserslautern, Kusel und Pirmasens öffnen wieder. Das Land den Plänen der Kommunen bereits zugestimmt.   mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Jetzt die SWR Aktuell App runterladen! Nachrichten aus der Westpfalz direkt aufs Handy

Die SWR Aktuell App bringt Ihnen kurz und knapp alles Wichtige auf Ihr Smartphone - auch Nachrichten aus Ihrer Region. So kommen Sie an die Infos aus der Nord- und Westpfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN