STAND

Am Dienstagmorgen kam es in der Rhein-Neckar-Region zu Sturmschäden. Unter anderem ist ein Kleintransporter auf der A6 zwischen Wattenheim und Enkenbach-Alsenborn umgekippt.

Der Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in die Schutzplanken. Er musste aus dem umgekippten Wagen befreit und verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf 26.000 Euro.

umgekippter Lkw (Foto: Autobahnpolizei Kaiserslautern)
Dieser Lkw hatte gegen den starken Wind keine Chance Autobahnpolizei Kaiserslautern

Sturmschäden im Rhein-Neckar-Kreis

Nachdem kurz nach 9:00 Uhr eine Gewitterzelle mit Blitz, Donner und starken Sturmböen über den Rhein-Neckar-Kreis zog, entwurzelte der Sturm vielerorts Bäume. So zum Beispiel in Wiesloch, Dielheim und Bammental. Menschen wurden nach ersten Meldungen der Polizei nicht verletzt. In Wiesloch sind in der Stadtmitte mehrere Bäume entwurzelt worden, größere Äste sind umgeknickt. Zahlreiche Mitarbeiter des Bauhofs in Wiesloch waren im Einsatz.

Gewitterzelle mit Sturm über der Region. (Foto: Marco Friedrich / Einsatz-Report24)
Gewitterzelle mit Sturm über der Region. Marco Friedrich / Einsatz-Report24

Umgestürzte Bäume

In Horrenberg im Rhein-Neckar-Kreis stürzte ein Baum auf eine Grillhütte. Auch die Bundesstraße 27 zwischen Heidersbach und Rittersbach musste am Vormittag kurzzeitig gesperrt werden. Grund waren auch hier umgestürzte Bäume.

STAND
AUTOR/IN