STAND

Ein Mann aus Maßweiler hat am Wochenende bei Gartenarbeiten ein vergrabenes Waffen-Depot entdeckt. Nach Angaben der Polizei sind die Waffen und verschiedene Munition gefährlich gewesen. Zwar war die Munition aus Weltkriegszeiten nach Angaben der Polizei schon verrostet gewesen, dennoch seien die Zünder auch heute noch aktiv gewesen. Es habe sich um zahlreiche Waffen gehandelt, darunter kleine aber auch einige größere Kaliber. Der Mann habe richtig reagiert und die Polizei sofort nach seinem Fund im Garten informiert. Der Kampfmittelräumdienst sei dann vor Ort gewesen, um die Munition und die Waffen fachgerecht zu entsorgen. Die Polizei rät, wer vergrabene Waffen oder Munition zu Hause entdeckt, sollte sie in keinem Fall selbst anfassen, da sie gefährlich sein können. Ein Anruf bei der Polizei genüge. Um die Ausmaße besser einschätzen zu können, helfe auch eine E-Mail mit Fotos an die nächste Polizei-Dienststelle.

STAND
AUTOR/IN