A63 in Richtung Mainz nach Unfall voll gesperrt (Foto: Polizei Kaiserslautern)

Schwerer Lkw-Unfall

A63 bei Sembach war stundenlang gesperrt

STAND

Die A63 ist nach dem Lkw-Unfall zwischen Kaiserslautern und Sembach in Richtung Mainz wieder für den Verkehr freigegeben. Die Strecke war am Dienstagnachmittag stundenlang gesperrt.

Nach Angaben der Polizei war ein 54-Jähriger mit seinem Lkw in ein Baustellenfahrzeug gekracht. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann unachtsam war. Er sei aber trotz erheblicher Schäden am Führerhaus seines Lastwagens fast unverletzt geblieben.

Lkw krachte bei Sembach in Absicherungsfahrzeug

Das Absicherungsfahrzeug der Baustelle, in das der andere Lkw hineinfuhr, war den Angaben zufolge zum Unfallzeitpunkt unbesetzt. Der Container des Unfall-Lkw lag nach dem Zusammenstoß quer über der Fahrbahn und drohte, auf die Gegenspur zu rutschen.

A63 in Richtung Mainz blieb über Stunden gesperrt

Mehrere Stunden musste die Autobahn in der Folge gesperrt bleiben. Der entstandene Gesamtschaden wird auf rund 150.000 Euro geschätzt.

Kaiserslautern

Unfall bei Bauarbeiten sorgte für Verkehrschaos Gasaustritt gestoppt, Sperrung der A63 wieder aufgehoben

Wegen einer beschädigten Gasleitung war die A63 bei Kaiserslautern mehrere Stunden voll gesperrt. Mittlerweile konnte das Problem behoben werden. Die Autobahn ist wieder frei.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Sembach

Lastwagen-Reifen fängt Feuer A63-Vollsperrung bei Sembach wegen Lkw-Brand

Die A63 war am Freitagmorgen bei Sembach zeitweise voll gesperrt. Ein Lkw hatte Feuer gefangen und ging anschließend spektakulär in Flammen auf.  mehr...

STAND
AUTOR/IN