Kettenkraussell und Riesenrad auf der Kerwe in Kaiserslautern (Foto: SWR)

Viel los in der Stadt

Verkaufsoffener Sonntag und Kerwe in Kaiserslautern gut besucht

STAND
AUTOR/IN
Jan Jaworski
Bild von Jan Jaworski, Redakteur im SWR Studio Kaiserslautern (Foto: SWR)
Sebastian Zobel
Bild von Sebastian Zobel, Redakteur im SWR Studio Kaiserslautern (Foto: SWR)

FCK-Spiel, Kerwe und verkaufsoffener Sonntag. Am Sonntag war viel los in Kaiserslautern. Das Verkehrschaos blieb dennoch aus und Schausteller und Geschäftsleute sind zufrieden.

Die Oktoberkerwe in Kaiserslautern ist mit einem gut besuchten Wochenende gestartet. Zum Auftakt zog es nach Angaben des Marktleiters Dietmar Keller knapp 40.000 Menschen auf das Volksfest auf dem Lautrer Messeplatz. In Anbetracht des durchwachsenen Wetters seien die Schausteller deshalb zufrieden.

Energiekrise trifft Schausteller hart

Diese seien aufgrund der Energiekrise besonders auf gute Besucherzahlen angewiesen: "Es haben natürlich viele eine gewisse Zukunftsangst, wo das Ganze hinführt, wie die Sprit- und Energiepreise sich entwickeln und auch die Personalkosten. Das sind alles Dinge, die auch für die Schausteller in den vergangenen Wochen massiv gestiegen sind. Das ist für die Schausteller ein großer Anteil ihrer Kosten. Das ist für sie schon schwierig zurzeit", so Dietmar Keller.

Einzelhändler zufrieden mit verkaufsoffenem Sonntag in Kaiserslautern

Am gestrigen Sonntag fand gleichzeitig mit der Kerwe auch ein verkaufsoffener Sonntag in Kaiserslautern statt. Auch dieser ist nach Angaben des Einzelhandelsverbands gut besucht gewesen. Zwar habe es schon stärkere Shopping-Sonntage in der Stadt gegeben, der Einzelhandelsverband zeigt sich aber trotzdem zufrieden. Für die Händlerinnen und Händler in Kaiserslautern erfreulich: Trotz der Inflation und der Energiekrise seien die Kunden kauffreudig gewesen. In diesem Jahr waren zum dritten Mal die Geschäfte in Kaiserslautern sonntags geöffnet. Im November folgt der nächste verkaufsoffene Sonntag.

Auch FCK-Heimspiel sorgt für viel Verkehr

Zusätzlich zur Kerwe und dem verkaufsoffene Sonntag hatte auch noch der 1. FC Kaiserslautern ein Heimspiel. Mehr als 30.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen die 0:3 Niederlage gegen Jahn Regensburg auf dem Betzenberg. Vorab warnte die Polizei, auch wegen der zeitgleich stattfindenden anderen Veranstaltungen, vor einem möglichen Verkehrschaos und vollen Straßen, vor allem rund ums Fritz-Walter-Stadion.

Messeplatz konnte wegen Kerwe nicht befahren werden

Wegen der Oktoberkerwe konnte der Messeplatz nicht wie sonst als Parkplatz von den Fans genutzt werden. Durch den verkaufsoffenen Sonntag waren auch in der Innenstadt viele Menschen unterwegs und es gab wenig freie Parkplätze.

Deshalb hatte die Polizei in Kaiserslautern geraten, dass alle Besucherinnen und Besucher des FCK-Spiels den "Park & Ride"-Parkplatz Schweinsdell und das Gelände der Technischen Uni in Kaiserslautern zum Parken nutzen sollten. Auch auf die zahlreichen Baustellen in der Stadt und auf der A6 wies die Polizei hin. Trotz des großen Andrangs in der Stadt, blieb das befürchtete Verkehrschaos nach Angaben der Polizei aus.

Glück gehabt: Baustelle auf A63 wurde verschoben

Dass die geplante Baustelle auf der A63 zwischen Sembach und Kaiserslautern um eine Woche verschoben wurde, spielte sowohl der Polizei als auch allen Autofahrern in die Karten. Dadurch wurde wohl ein größeres Verkehrschaos vermieden.

#MatchDay #Kaiserslautern die in der Pressemeldung angekündigte Sperrung der #A63 ist auf das nächste Wochenende verschoben.

Kaiserslautern

25-jähriger Raser Geblitzt mit Tempo 207 auf A6 bei Kaiserslautern – über 1.000 Euro Bußgeld

Das wird ein teurer Spaß: Ein junger Raser wurde mit mehr als 70 km/h zu viel geschnappt. Zum Verhängnis wurde ihm aber kein aufgebauter Blitzer, sondern Beamte undercover.

Die Morningshow SWR3

Kaiserslautern

Pleite gegen Regensburg FCK-Coach Dirk Schuster: "Sind auf dem Boden der Tatsachen angekommen"

Nach der 0:3 (0:2)-Heimpleite gegen den SSV Jahn Regensburg herrschten beim 1. FC Kaiserslautern Enttäuschung und Frust. Trainer Dirk Schuster fordert nun eine Reaktion von seiner Mannschaft.

SWR Sport SWR Fernsehen

Kaiserslautern

Auf dem Messeplatz Zwangspause beendet: "Endlich wieder Lautrer Oktober-Kerwe!"

Auf dem Messeplatz in Kaiserslautern wird wieder gefeiert. Die Corona-Zwangspause ist beendet und die Lautrer Oktoberkerwe lockt mit vielen Attraktionen.