Eine US-Militärmaschine vom Typ C-17 rollt auf der US-Airbase Ramstein über eine Starbahn.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Boris Roessler)

Krankenhäuser im Kreis Kaiserslautern vorbereitet

Verletzte US-Soldaten aus Kabul in Ramstein gelandet

STAND

Die bei dem Anschlag am Flughafen der afghanischen Hauptstadt Kabul verletzten US-Soldaten sind in Deutschland angekommen. Das US-Verteidigungsministerium in Washington teilte mit, zwei Maschinen mit den Verletzten seien auf der US-Air Base Ramstein gelandet.

18 US-Soldaten sollen bei dem Attentat am Flughafen Kabul verletzt worden sein. Die Soldaten seien nach der Landung ins US-Militärkrankenhaus in Landstuhl gebracht worden und würden dort jetzt behandelt. Über die Schwere der Verletzungen ist bislang nichts bekannt.

Krankenhäuser auf Schwerstverletzte vorbereitet

Der Landkreis Kaiserslautern bereitet sich seit dem Morgen auf die Ankunft weiterer Verletzten vor. Nach Angaben von Landrat Ralf Leßmeister (CDU) sollen insgesamt rund 50 durch den Anschlag verletzte Menschen nach Ramstein kommen. Bei den Verletzten und zum Teil Schwerstverletzten soll es sich um Männer, Frauen und Kinder handeln.

Verletzte werden auf Kliniken im Kreis Kaiserslautern verteilt

Die Rettungsdienste seien bereits alarmiert, sagte Leßmeister. Von ihnen sollen die Verletzten in die umliegenden Kliniken verlegt werden. In welche Krankenhäuser genau die Verletzten gebracht werden, sei noch unklar.

Das Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern bestätigte dem SWR, dass es eine Anfrage vom US-Hospital in Landstuhl erhalten habe. Die genaue Zahl der Verletzten, die im Westpfalz-Klinikum behandelt werden sollen, wurde der Klinik aber nicht mitgeteilt. Das US-Militärkrankenhaus in Landstuhl ist das größte US-Militärkrankenhaus außerhalb der USA. Das US-Militär hat sich zu der Verlegung der Verletzten bisher nicht geäußert.

Bei einem Selbstmordanschlag in Kabul waren am Donnerstag mindestens 85 Menschen getötet worden, unter ihnen auch 13 US-Soldaten. Dutzende wurden verletzt.

Bundeswehr hat Evakuierungsflüge aus Kabul beendet Rheinland-Pfalz fordert Afghanistan-Gipfel

Die Bundeswehr hat ihre Luftbrücke aus Kabul beendet. Wie können dennoch Menschen ausgeflogen werden? Rheinland-Pfalz und andere Bundesländer fordern dazu einen Afghanistan-Gipfel.  mehr...

Ramstein-Miesenbach

Drehkreuz für Rettungsflüge Alle Geflüchteten aus Afghanistan sollen von der Air Base Ramstein ausgeflogen werden

Mehr als 28.000 Menschen aus Afghanistan sind mittlerweile im pfälzischen Ramstein angekommen. Für sie sei die Air Base nur eine Zwischenstation, betonen die USA.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Ramstein

Mehr als 30.000 Essen pro Tag Air Base Ramstein hat weitere Großküchen zur Verpflegung der Geflüchteten gefunden

Der Kreis Kaiserslautern hat die Air Base in Ramstein bei der Suche nach Caterern oder Großküchen unterstützt, die für die evakuierten Afghanen Essen nach muslimischen Vorgaben liefern können.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Ramstein

Rettungsaktion läuft So leben die Menschen aus Afghanistan auf der Air Base in Ramstein

Mehr als 18.700 Menschen aus Afghanistan sind mittlerweile auf der Air Base in Ramstein gelandet. Ein Leben zwischen Flugzeughallen, Zelten und Flugzeuglärm.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR