Ein Mädchen spielt mit ihrer Katze. Sie gehört zu den Geflüchteten aus der Ukraine, die am Bahnhof in Przemysl (Polen) angekommen sind. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/AP | Daniel Cole)

Bombenanschlag in der Nähe von Tierheim

Krieg in der Ukraine: Tierschützer aus Contwig retten Tiere in Not

STAND

Die Tierrettung aus Contwig in der Südwestpfalz ist unterwegs an die Grenze zur Ukraine. Ihre Mission: Bis zu 20 Hunde aus einem zerbombten Tierheim retten.

Die Tierrettung aus Contwig in der Südwestpfalz hat sich am frühen Freitagmorgen gegen 4:30 Uhr mit mehreren Fahrzeugen und sieben Helfern auf den Weg an die Grenze zwischen Polen und der Ukraine gemacht. Das hat der Vereinsvorsitzende Kai Harstick mitgeteilt, der auch selbst mitfährt. Die Transporter sollen große Mengen Tierfutter im Grenzgebiet abliefern.

Gleichzeitig haben sie auch Spenden für Menschen geladen: zum Beispiel Babynahrung, Windeln und medizinische Produkte. Die Spenden für Mensch und Tier werden an der Grenze in Polen umgeladen und mit dem Lkw weiter in die Ukraine gebracht.

Das Team der Tierrettung Contwig vor der Abfahrt in die Ukraine (Foto: Tierrettung Contwig)
Das Team der Tierrettung Contwig am Freitagmorgen vor der Abfahrt in Zweibrücken. Sie wollen bis zu 20 Tiere aus der Ukraine retten, die bei einem Bombenangriff in der Nähe eines Tierheims verletzt wurden. Tierrettung Contwig

Extreme Strapazen für die Tierrettung Contwig

Einsatzleiter Harstick spricht von extremen Strapazen, die das Team bereit sei, in den kommenden Tagen auf sich zu nehmen. Außerdem sei die Fahrt auch nicht ganz ungefährlich. Alle Einsatzkräfte seien erfahrene Leute, unter denen auch eine Dolmetscherin sei, die die Tierrettung am Flughafen in Frankfurt eingesammelt hat.

Ein junger Hund aus der Ukraine sitzt in einem Karton. (Foto: Tierrettung Contwig)
Ein Hundewelpe im Krisengebiet in der Ukraine. Die Tierrettung Contwig will Tiere aus der Ukraine retten, die ausgesetzt wurden oder vor dem Krieg geflüchtet sind. Tierrettung Contwig

Tiere aus Ukraine werden nach Deutschland gebracht

Auf dem Rückweg nach Deutschland wollen die Tierretter aus Contwig mit ihren Transportern bis zu 20 Tiere aus der Ukraine retten, die bei einem Bombenanschlag in der Nähe eines Tierheims verletzt wurden. Es werden vermutlich Hunde sein, sagt Kai Harstick. Die Tiere sollen in Deutschland dann in Tierheimen oder bei Privatpersonen unterkommen. Zusätzlich nimmt das Team eine Familie aus Kiew mit nach Deutschland.

Wer kann Tiere aus der Ukraine bei sich aufnehmen?

Bereits in den vergangenen Tagen sei geklärt worden, wo die geretteten Tiere aus der Ukraine dann in der Westpfalz unterkommen könnten. Die Notunterkünfte werden laut Harstick aber nicht den erwarteten Bedarf decken. Die Tierrettung aus Contwig sucht nun Menschen, die Platz haben und ebenfalls gerettete Tiere aus der Ukraine bei sich aufnehmen könnten. Wer Interesse hat, soll sich bei den Tierrettern unter 06332 568860 melden.

Kai Harstick im Interview über die Arbeit der Tierrettung Contwig

Ausgesetzte und geflüchtete Tiere bei den Tierrettern melden

Die Tierrettung ruft auch andere Hilfskonvois dazu auf, an Rastplätzen auf dem Weg zwischen Deutschland und Polen die Augen und Ohren offen zu halten. Immer wieder würden sich an Rastplätzen ausgesetzte und geflüchtete Tiere aufhalten, vor allem Hunde.

Die Tierretter aus der Südwestpfalz bitten darum, diese aufzunehmen und zu melden oder sie bei der Tierrettung abzugeben. Sie sollen dann bei Pflegestellen unterkommen. Nach dem Krieg sollen sie eventuell wieder ihren Besitzerinnen oder Besitzern übergeben werden oder in Deutschland ein neues Zuhause finden.

Ärzte und Freiwillige kümmern sich um Dutzende von Hunden und Katzen, die nachts aus der Ukraine in Przemysl, Polen, ankommen. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/AP | Czarek Sokolowski)
Ärzte und Freiwillige kümmern sich um Dutzende von Hunden und Katzen, die nachts aus der Ukraine in Przemysl, Polen, ankommen. Die Tierrettung Contwig macht sich am Freitag ebenfalls auf den Weg an die Grenze, um bis zu 20 Hunde zu retten und mit nach Deutschland zu holen. picture alliance/dpa/AP | Czarek Sokolowski

Tierrettung Contwig bittet um Spenden

Um den Menschen und Tieren in der Ukraine auch weiterhin helfen zu können, bittet die Tierrettung aus Contwig um Spenden. Es geht unter anderem um Tiernahrung für Hunde, Katzen und Kleintiere. Für die Menschen werden weiterhin unter anderem Baby-Windeln, Hygieneartikel, Batterien oder Verbandsmaterial benötigt. Um die Spenden nach Polen bringen zu können, sind die Tierretter nach eigenen Angaben auch auf Geldspenden angewiesen.

Schon am vergangenen Wochenende hatten die Tierretter aus Contwig zum ersten Mal Spenden für Tiere an die polnisch-ukrainische Grenze gebracht.

Hochdorf-Assenheim

Tierretter in der Ukraine Tierrettung Rhein-Neckar hat etwa 160 Hunde und Katzen in Sicherheit gebracht

Die Tierrettung Rhein-Neckar mit Sitz in Hochdorf-Assenheim ist seit Anfang März in der Ukraine und im polnischen Grenzgebiet im Einsatz, um ausgesetzten und zurückgelassenen Haustieren zu helfen. Auch um Flüchtlinge kümmern sich die "Retter".  mehr...

Winnweiler

Hohe Spendenbereitschaft Hilfen für die Ukraine aus dem Westen der Pfalz

In der Ukraine sind Hunderttausende Menschen auf der Flucht vor dem Krieg. Einige sollen in der Westpfalz unterkommen - zum Beispiel in Kaiserslautern und im Donnersbergkreis.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR