Die Tierretter sind beim Tierheim in Pirmasens angekommen (Foto: Tierrettung Contwig)

Neues Zuhause gesucht

Tierrettung Contwig bringt Hunde und Katzen aus der Ukraine in die Südwestpfalz

STAND

Nach einem Monat Quarantäne sind die ersten Tiere aus der Ukraine in der Westpfalz angekommen. Hier sollen sie jetzt vermittelt werden.

Kurz nach Kriegsausbruch in der Ukraine hatte die Tierrettung Contwig die ersten Hunde und Katzen in Sicherheit gebracht. Zunächst über die Grenze nach Polen, wo die Tiere in Quarantäne mussten. Unter anderem um sie auf Tollwut zu untersuchen, denn die sei in der Ukraine nicht selten, berichtet der Vereinsvorsitzende in Contwig, Kai Harstick.

Entwurmt, gechipt und registriert

Nachdem die geretteten Tiere inzwischen auch entwurmt, gechipt und in der EU registriert seien, hätten sie die Quarantänestationen in Polen verlassen können, erzählt Harstick. Mehrere Vereinsmitglieder hätten sich dann auch gleich erneut auf den Weg gemacht, um zumindest einige Tiere mit in die Westpfalz zu nehmen.

Die Tierretter sind beim Tierheim in Pirmasens angekommen (Foto: Tierrettung Contwig)
Nach langer Fahrt sind die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder beim Tierheim in Pirmasens angekommen. Tierrettung Contwig

"Die Hunde waren dankbar für Pinkelpausen auf dem langen Weg."

Acht Katzen und vier Hunde brachten die Tierretter aus Contwig mit. "Die lange Fahrt war natürlich anstrengend, wir haben aber immer wieder Pausen mit den Tieren eingelegt", so Harstick. Gerade die Hunde seien dankbar gewesen beim Zwischenstopp ihr Bein heben zu können.

Tierretter aus Contwig legen mit den Hunden eine Pause ein (Foto: Tierrettung Contwig)
Die Tierretter legen auf ihrem Weg von Polen in die Westpfalz immer wieder Pinkelpausen mit den Hunden ein. Tierrettung Contwig

Der Vereinsvorsitzende betont: "Das sind wirklich alles tolle Tiere, auch die Hunde haben einen vorbildlichen Charakter und sind kein bisschen bösartig". In der Südwestpfalz angekommen könnten sie sich jetzt von den Strapazen der letzten Wochen erholen.

Aus der Ukraine gerettete Tiere sollen neues Zuhause finden

Zwei "Kätzchen", so Harstick, hat die Tierrettung Contwig in ihre Obhut genommen. Die anderen Hunde und Katzen hätten das Tierheim in Pirmasens und die Katzenhilfe Großbundenbach bei sich aufgenommen. Im nächsten Schritt gehe es jetzt darum, ein neues Zuhause für die geretteten Tiere zu finden. Sie alle sollen vermittelt werden.

Die Tierretter haben unter anderem acht Katzen mitgebracht (Foto: Tierrettung Contwig)
Insgesamt acht Katzen sowie vier Hunde haben die Tierretter aus Polen geholt. Jetzt suchen sie ein neues Zuhause. Tierrettung Contwig

Verein in Contwig bittet um Spenden

Die Tierrettung Contwig will außerdem weitere Hunde und Katzen aus den polnischen Tierheimen holen. Die Fahrten seien aber teuer, daher müsse jeder Einsatz genau geplant werden, sagt Harstick. Konkret gingen für Benzin, Mautgebühren, Zwischenübernachtung und Verpflegung der Vereinsmitglieder jedes Mal rund 1.500 Euro drauf. Der Verein bittet daher um Spenden.

Extrem schwerer, aber erfolgreicher Einsatz im Kriegsgebiet beendet

Contwig/Ukraine-Lwiw: Die Verwaltung der...Posted by Tierrettung / Fahrdienst für alle Tiere Saar - Pfalz on Sunday, March 27, 2022

Contwig

Bombenanschlag in der Nähe von Tierheim Krieg in der Ukraine: Tierschützer aus Contwig retten Tiere in Not

Die Tierrettung aus Contwig in der Südwestpfalz ist unterwegs an die Grenze zur Ukraine. Ihre Mission: Bis zu 20 Hunde aus einem zerbombten Tierheim retten.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Kai hat 2000 Tiere gerettet

Kai Harstick hat für sein Engagement den Publikumspreis der SWR-Ehrensache gewonnen. Mit seinem Verein hat er schon über 2000 Tiere gerettet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR