Hund liegt im Gras (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Hitzewelle macht auch Tieren zu schaffen

Tipps für Tierfreunde: Tierärztin warnt vor Sport mit Hunden bei Hitze

STAND
AUTOR/IN
Michelle Habermehl
Bild von Michelle Habermehl, Redakteurin im SWR Studio Kaiserslautern (Foto: SWR)

Fast 40 Grad sollen es im Westen der Pfalz werden. Das heißt für Tierbesitzer: Hunde und Katzen schützen. Anne Kauber aus dem Tierheim Kaiserslautern weiß, wie das geht.

Mit dem Hund Gassi gehen ist in Ordnung. Doch von übertriebenen sportlichen Aktivitäten solle man absehen, rät Anne Kauber, Vorsitzende und Tierärztin des Tierheims Kaiserslautern. Auffälliges Verhalten, wie Teilnahmslosigkeit, seien Warnsignale für Herrchen und Frauchen.

Schatten und Kühlung für Hund und Katze

Tierhalter sollten für genügend Schattenplätze im Haus oder der Wohnung sorgen. Auch Kühlmatten seien eine ernsthafte Option für die Tiere. "Hunde und Katzen können nur sehr begrenzt schwitzen. Die haben nur sehr wenige Schweißdrüsen und können ihre Körpertemperatur nur übers Hecheln regulieren", sagt Anne Kauber. Umso wichtiger sei es, auf Möglichkeiten zum Abkühlen zu achten.

Achtung bei Tieren in Käfigen

Bei Tieren, die in Käfigen gehalten werden, wie beispielsweise Hamster, Meerschweinchen oder Vögeln sei darauf zu achten, wie sich der Sonnenstand entwickelt, rät Anne Kauber. Tierbesitzer sollten dringend beobachten, ob das Tier zu starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt sei und gegebenenfalls das Tier im Käfig schützen.

Kaiserslautern

Knapp 40°C auch im Westen der Pfalz Arzt warnt vor Hitzewelle: "Die Hitze kann lebensgefährlich sein"

Bis zu 40°C erwarten Wetterexperten in den nächsten Tagen in der Pfalz. Internist und Lungenfacharzt Dr. Stefan Kniele vom Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern gibt Tipps, um die Hitzewelle gut zu überstehen.  mehr...

Grundwasser verschwindet Hitze und Dürre: Wer verbraucht am meisten Wasser in Rheinland-Pfalz?

Es ist heiß und trocken in RLP. Die Landwirte beregnen ihre Felder, Privatleute füllen ihre Pools und auch die Industrie braucht Wasser. Wer ist der größte Wasserschlucker?  mehr...

Bad Dürkheim

Bereits mehrere Waldbrände Hitzewelle: Im Pfälzerwald und im Bienwald herrscht große Waldbrandgefahr

In der Vorder- und Südpfalz herrscht wegen der anhaltenden Hitze und Trockenheit große Waldbrandgefahr. Besonders gefährdet sind nach Angaben von Landesforsten die Wälder in der Rheinebene.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz