Im Park mit Logo Themenwoche (Foto: SWR)

Serie zu Armut und sozialer Teilhabe

Folge 6: In der ältesten Stadt von Rheinland-Pfalz

STAND

In Parks kommen Menschen verschiedener sozialer Schichten zusammen. Wir haben sie im Strecktalpark in Pirmasens getroffen. Sieben Tage, sieben Gespräche. Heute: Jung und Alt.

In Folge 6 sprechen Sina und Elias über das Alter - und wie Menschen unterschiedlichster Erfahrungen in Pirmasens zusammenkommen.

Sina Schanzenbach (links im Bild) ist 27 Jahre alt und studiert in Kaiserslautern. Sie lebt mit ihrer Freundin in Pirmasens.
Elias Stahl (rechts) ist in Pirmasens geboren und aufgewachsen. Er legt als DJ EL1AS in Pirmasens und Umgebung auf.

Die Folgen im Überblick

Das Zusammenspiel von Jung und Alt ist einfach toll.

Das Durchschnittsalter von Pirmasens ist 47,7 Jahre. Das ist alt. In Rheinland-Pfalz gibt es keine ältere Stadt. Das Problem: Viele junge Leute ziehen zur Ausbildung in größere Städte, in denen es Unis, Jobs und bessere Chancen gibt. Wie lebt es sich in einer Stadt, in der so wenige junge Menschen leben? Was könnte getan werden, um sie zu halten? Darüber unterhält sich Bashar Alheraky, der Vorstand des Jugendbeirats der Stadt Pirmasens, mit Renate Vogl, der Vorsitzenden des Seniorenbeirats.

Was bewegt die Jugendlichen in Pirmasens? Sozialpädagogin Lisa Biegaj ist nah dran an den jungen Menschen der Stadt. Im Jugendtreff “ONE” in der Stadtmitte der ehemaligen Schuhmetropole beschäftigt sie sich seit über zehn Jahren mit den Problemen und Träumen der Kinder und Jugendlichen. Im Kurzinterview erzählt sie, wie man zu einem neuen Skatepark kommt, wie man auch ohne Geld an neue Fußballschuhe kommt und was sich dringend ändern muss, damit die Stadt für ihre jungen Bürger attraktiver wird.

Neugierig geworden? Mehr zur Kinderarmut in Pirmasens erfahren Sie hier.

Für mehr Geschichten aus der Stadt, klicken Sie sich über unsere interaktive Karte durch den Strecktalpark!

STAND
AUTOR/IN
SWR