Ein Zettel warnt vor ausgelegten Giftködern. (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance / dpa | Florian Schuh)

Tier mit Blutungen in der Klinik

Hund musste eingeschläfert werden: Polizei warnt vor Giftködern

STAND

Eine Frau aus Thaleischweiler-Fröschen (Landkreis Südwestpfalz) musste vergangene Woche ihren Hund einschläfern lassen. Es sei nicht auszuschließen, dass er vergiftet wurde.

Der Hund litt nach Angaben der Polizei an Blutungen, weshalb ihn seine Besitzerin vergangene Woche in eine Tierklinik brachte. Dort wurden bei dem Tier Gerinnungsstörungen diagnostiziert. Der Hund musste deswegen eingeschläfert werden.

Wurden in Thaleischweiler-Fröschen Giftköder ausgelegt?

Wie die Polizei mitteilt, konnten die Tierärzte nicht ausschließen, dass die Blutungen möglicherweise von Rattengift ausgelöst wurden. Der Hund könnte das Gift zuvor gefressen haben. Allerdings sei auch möglich, dass die Blutungen altersbedingt aufgetreten seien.

Polizei warnt Hundebesitzer und Passanten

Da die Frau mit ihrem Hund aufgrund seines Alters nur noch in der Zweibrücker Straße in Thaleischweiler-Fröschen unterwegs war, wurde das nähere Umfeld abgesucht - allerdings ohne Erfolg. Vorsorglich bittet die Polizei alle Hundebesitzer und Passanten in dem Bereich, aufmerksam unterwegs zu sein.

Kaiserslautern

Weiterbildung im Tierheim So werden Sie in Kaiserslautern zum IHK-Hundetrainer

Im Tierheim Kaiserslautern kann man sich neuerdings zum Hundefachwirt ausbilden lassen. Die Weiterbildung der IHK hat einen ernsten Hintergrund.  mehr...

Herschberg

Seltenes Talent in Herschberg Hund gibt Lichtzeichen hinter dem Steuer

Am Samstagabend staunte ein Anwohner nicht schlecht, als er einen Hund in einem Auto sah, der sämtliche Lichter des Fahrzeugs einschaltete.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR