Gedenken an die beiden getöteten Polizisten im Kreis Kusel (Foto: SWR)

Nach tödlichen Schüssen auf Polizisten

Tausende Beileidsbekundungen für Polizei

STAND

Nach den tödlichen Schüssen auf die beiden Polizisten bei Kusel, sind bei der Polizei Kaiserslautern Tausende von Kondolenzschreiben eingetroffen. Sprecher Bernhard Erfort sagte, die Beamten seien von der Anteilnahme überwältigt.

Allein über die sozialen Medien hat die Polizei in Kaiserslautern mehr als 20.000 Beileidsbekundungen bekommen. Polizeisprecher Bernhard Erfort sagte, es habe unzählige Likes, Kommentare und Beiträge gegeben, in denen die Bevölkerung ihre Anteilnahme am Tod seiner beiden Kollegen ausgedrückt habe. Außerdem seien in Kusel und Kaiserslautern mehr als 1.000 Briefe eingegangen.

"Das ist absolut überwältigend, es tut gut und es berührt einfach sehr."

Noch seien er und seine Kollegen gar nicht dazu gekommen, alle Briefe zu sichten. Aber, so Erfort, es sei klar, dass die Polizeibeamten jeden einzelnen Brief nicht nur lesen, sondern auch beantworten werden. Damit wollten sie den Menschen auch etwas zurückgeben. Denn diese große Anteilnahme habe gut getan.

Polizei will rigoros gegen Hasskommentare vorgehen

Dennoch hatte es nach der Tat im Internet auch Hasskommentare und Beifallsbekundungen zu der Tat gegeben. Die Polizei hat bereits einen Mann festgenommen, der dazu aufgerufen hatte, Polizisten zu überfallen. Polizeisprecher Erfort sagte, man werde alles tun, um die Leute zu identifizieren, die hinter Hasskommentaren und Aufrufen zur Gewalt stecken. Anschließend würden rechtliche Schritte geprüft und die Urheber gegebenenfalls strafrechtlich verfolgt.

Derzeit sind die Polizeibeamten in Kaiserslautern und Kusel dabei, die Beerdigung ihrer beiden getöteten Kollegen vorzubereiten. Kein ganz einfaches Unterfangen, sagt Erfort, denn einerseits sei allen klar, dass die Öffentlichkeit ein großes Interesse an der Beisetzung hat. Andererseits gelte es aber, die Wünsche der Familien und Freunde der getöteten Polizisten zu respektieren. Es werde alles getan, damit sie in Ruhe trauern könnten.

Kusel

Beisetzungen kommende Woche Einzelheiten zur Beerdigung der getöteten Polizisten von Kusel

In der kommenden Woche sollen die beiden Polizisten, die Ende Januar in der Nähe von Kusel erschossen wurden, beigesetzt werden. Jetzt wurden erste Einzelheiten bekannt.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Ulmet

Beamte sterben bei Kontrolle nahe Kusel Blog zu tödlichen Schüssen auf Polizisten: Familien erhalten Kondolenzbuch

Bei einer Verkehrskontrolle sind am 31. Januar zwei Polizeibeamte der Polizeiinspektion Kusel getötet worden. Die aktuellen Entwicklungen in unserem Blog:  mehr...

Kusel

Trauer und Bestürzung in Deutschland Tödliche Schüsse auf Polizisten im Kreis Kusel

Am 31. Januar 2022 wurden zwei Polizisten in der Nähe von Ulmet im Kreis Kusel erschossen. Zwei Tatverdächtige wurden festgenommen. Ganz Deutschland trauerte.  mehr...

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR