Aus für Jugendherberge Steinbach (Foto: SWR, SWR)

Umbau startet im Frühjahr

Jugendherberge in Steinbach soll zur Sportschule werden

STAND

Seit Anfang 2020 ist die Jugendherberge in Steinbach (Donnersbergkreis) bereits geschlossen. Ideen, um das Gebäude weiter zu nutzen, gab es viele. Jetzt soll eine Sportschule daraus werden.

Die Entscheidung über die Zukunft der ehemaligen Jugendherberge in Steinbach im Donnersbergkreis ist gefallen. Nach Informationen von Bürgermeisterin Susanne Röß hat der Gemeinderat am Mittwochabend beschlossen, das Gebäude an einen Investor zu verkaufen. Der Privatmann betreibt derzeit eine mobile Fußballschule in Steinbach. Geplant sei, dass der Umbau und die Sanierungsarbeiten im Frühjahr starten.

Jugendherberge in Steinbach soll zur Sportschule werden

Andere Gruppen wie Schulklassen, Vereine oder Familien sollen das Gebäude auch danach noch für Übernachtungen und private Feiern nutzen können. Auch der Kita in Steinbach darf die alte Jugendherberge wohl weiter als Ausweichquartier dienen. Die Gemeinde Steinbach hatte das Gebäude gekauft, nachdem sie Anfang 2020 geschlossen werden musste. Steinbach kann sich den Unterhalt aber nicht dauerhaft leisten. Bürgermeisterin Röß erklärt, dass ein neuer Eigentümer daher zunächst die Sanierung des Gebäudes angehen müsste.

Landesfeuerwehrverband hat Interesse zurückgezogen

Die Sportschule ist nicht die erste Idee, um den Standort am Ortsrand von Steinbach weiter zu nutzen. Zunächst war ein Inklusionsbetrieb im Gespräch, der die Jugendherberge modernisiert, aber weiterhin als Übernachtungsmöglichkeit angeboten hätte. Auch der Landesfeuerwehrverband interessierte sich für das Gebäude, entschied sich jedoch nach Angaben der Bürgermeisterin gegen einen Kauf, weil der Sanierungsaufwand zu groß gewesen sei.

Jugendherberge aus finanziellen Gründen 2020 geschlossen

Die Jugendherberge in Steinbach war zu Beginn der Corona-Pandemie geschlossen worden. Der Verband der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz gab nach einigen Wochen bekannt, dass die Einrichtung auch nicht mehr öffnen wird. Als Gründe nannte der Verband die hohen Sanierungskosten sowie die finanziellen Verluste durch die Auswirkungen der Pandemie.

STAND
AUTOR/IN
SWR