Ein Zug der Deutschen Bahn fährt vorbei. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Felix Kästle)

Abseits des Bahnübergangs unterwegs

Seniorin in Otterbach beinahe von Zug erfasst

STAND

Einen Schutzengel kurz vor Weihnachten hatte offenbar eine Seniorin aus Otterbach. Sie hatte die Bahnschienen abseits eines Übergangs überquert. Ein Zug konnte bremsen.

Die 80-jährige Frau war in Lampertsmühle-Otterbach mit ihrem Hund unterwegs als sie - so die Bundespolizei - offenbar von der Hauptstrasse den gegenüberliegenden Fahrradweg erreichen wollte. Dazu überquerte sie die Bahnschienen abseits eines Übergangs.

Lokführer konnte rechtzeitig bremsen

Der Lokführer des herankommenden Zuges sah die Seniorin auf den Gleisen, hupte und leitete nach Angaben der Polizei eine sogenannte Schnellbremsung ein, so dass der Zug rechtzeitig zum stehen kam. Der Zugführer sei allerdings so geschockt gewesen, dass er nicht weiterfahren konnte und von einem Kollegen abgelöst werden musste.

Seniorin entschuldigte sich mehrfach für Vorfall

Die 80-jährige Frau gab bei der Polizei an, dass sie den Zug erst bemerkt habe, als sie bereits auf den Gleisen stand. Außerdem habe sie sich mehrfach entschuldigt. Trotzdem erwartet die Seniorin jetzt eine Strafanzeige wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

STAND
AUTOR/IN
SWR