STAND

Bei Schmittweiler im Kreis Kusel ist am Mittwochabend ein Getreidefeld abgebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilt, brannte eine Fläche von rund 60.000 Quadratmetern – ungefähr so groß wie acht Fußballfelder.

Gegen 18 Uhr sei die Feuerwehr zu dem Brand auf dem Getreidefeld in der Nähe des ehemaligen Sportplatzes in Schmittweiler gerufen worden. Mehrere Wehren aus umliegenden Orten hätten das Feuer mit einem „massiven Löschangriff“ schnell unter Kontrolle gebracht.

Feuerwehreinsatz Getreidefeld bei Schmittweiler brennt

Feuerwehr löscht Getreidefeld bei Schmittweiler (Foto: Pressestelle, Freiwillige Feuerwehr VG Oberes Glantal)
Gegen 18 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, um das brennende Getreidefeld bei Schmittweiler zu löschen. Pressestelle Freiwillige Feuerwehr VG Oberes Glantal Bild in Detailansicht öffnen
Es stand eine Fläche in Brand, die etwa so groß ist, wie acht Fußballfelder. Pressestelle Freiwillige Feuerwehr VG Oberes Glantal Bild in Detailansicht öffnen
Mehrere Wehren aus umliegenden Orten rückten an, um das Feuer zu löschen. Pressestelle Freiwillige Feuerwehr VG Oberes Glantal Bild in Detailansicht öffnen
Der Löscheinsatz dauerte etwa zwei Stunden. Pressestelle Freiwillige Feuerwehr VG Oberes Glantal Bild in Detailansicht öffnen
Einen Teil des Feldes musste die Feuerwehr kontrolliert abbrennen lassen. Pressestelle Freiwillige Feuerwehr VG Oberes Glantal Bild in Detailansicht öffnen
Als das Feuer gelöscht war, wurden die verbrannten Flächen von der Feuerwehr noch einmal mit Wasser besprüht und von einem Landwirt umgepflügt. Pressestelle Freiwillige Feuerwehr VG Oberes Glantal Bild in Detailansicht öffnen

Brandursache unklar

Unter anderem waren die Wehren aus Schönenberg-Kübelberg, Glan-Münchweiler und Waldmohr beteiligt. Sie hätten einen Teil des Feldes kontrolliert abbrennen lassen. Nach etwa zwei Stunden seien die Flammen gelöscht gewesen. Am Ende wurden die verbrannten Flächen von der Feuerwehr noch einmal mit Wasser besprüht und von einem Landwirt umgepflügt. Warum es auf dem Feld bei Schmittweiler gebrannt hat, ist nicht klar. Auch zur Höhe des Schadens ist nichts bekannt.

Feuerwehr noch immer im Einsatz 160 Heuballen bei Miesau abgebrannt

Bei Bruchmühlbach-Miesau sind in der Nacht auf einem Feld etwa 160 Heuballen abgebrannt. Auch am Mittwoch ist die Feuerwehr noch im Einsatz, um Glutnester zu löschen.  mehr...

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Einsatzkräfte proben Ernstfall Feueralarm in ehemaliger Kaufhalle in Pirmasens

Rauch und Qualm strömen aus der ehemaligen Kaufhalle mitten in Pirmasens. Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort - sie üben unter realistischen Bedingungen Menschen aus einem brennenden Gebäude zu retten.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Rauchsäule kilometerweit zu sehen Bunker von Recycling-Firma in Baumholder in Flammen

Auf dem Gelände einer Recycling-Firma in Baumholder im Kreis Birkenfeld haben am Montagabend zwei Bunker mit Elektroschrott gebrannt. Die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN