Ein Rollerfahrer ist im Kreis Kaiserslautern vor der Polizei geflüchtet und anschließend mit einem Streifenwagen kollidiert,

Mit Streifenwagen zusammengestoßen

Flucht vor Polizei im Kreis Kaiserslautern endet mit Unfall

Stand
AUTOR/IN
Jan Jaworski
Bild von Jan Jaworski, Redakteur im SWR Studio Kaiserslautern

"Ich kann es ja mal probieren", dachte sich der Fahrer eines Rollers im Kreis Kaiserslautern, als er vor der Polizei flüchten wollte. So viel sei schon mal verraten: Es hat nicht geklappt.

Eine Streife der Polizei wollte den jungen Rollerfahrer in Queidersbach im Kreis Kaiserslautern für eine Verkehrskontrolle anhalten. Auf die Signale, dass er stehen bleiben soll, reagierte der 19-Jährige nach Angaben der Beamten aber nicht.

Flucht führt zu Verfolgungsfahrt durch Queidersbach bei Kaiserslautern

Er flüchtete mit seinem Roller und bog in eine Seitenstraße. Die Polizei verlor ihn aus den Augen. Danach fuhr er auf einem Gehweg, der auf dem Parkplatz eines Supermarktes endete. Dort schnitt ihm ein anderes Polizeiauto den Weg ab. Der Rollerfahrer wendete und fuhr zurück auf die Straße.

Verfolgungsjagd mit Polizei endet mit Unfall im Streifenwagen

Dort knallte er seitlich mit dem Polizeiauto zusammen, vor dem er zuerst geflüchtet war. Damit endete sein Fluchtversuch. Der 19-Jährige verletzte sich leicht, hatte eine Schürfwunde. Auch Roller und Polizeiwagen haben etwas abbekommen. Wie groß der Schaden ist, kann die Polizei noch nicht sagen.

Alkohol und Drogen genommen

Der junge Rollerfahrer musste eine Blutprobe abgeben, weil er laut Polizei nach Alkohol roch. Außerdem gab er zu, in den vergangenen Tagen Cannabis konsumiert zu haben. Ein weiteres Problem, das auf den 19-Jährigen zukommt: Sein Roller ist weder versichert noch zugelassen. Sein Fluchtversuch endete gleich mit mehreren Anzeigen.

Zweibrücken

19-Jähriger mit Irrfahrt durch Zweibrücken Halsbrecherische Verfolgungsjagd zwischen Roller und Polizei endet mit Sturz

Ein 19 Jahre alter Rollerfahrer ist in der Nacht auf Mittwoch in Zweibrücken vor der Polizei geflüchtet. Dabei war er auch als Geisterfahrer auf der A8 unterwegs. Ein Bordstein beendete schließlich die Verfolgungsjagd.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz